HP mit SVGA- und XGA-Home-Projektoren in DLP-Technik

EP7112 und EP7122 mit unterschiedlichen Anschlussmöglichkeiten

HP hat neben dem integrierten Projektor-DVD-Player samt Soundsystem nun auch noch zwei weitere Projektoren angekündigt, die ebenfalls ihren Weg auf den deutschen Markt finden. Der HP EP7112 und der EP7122 sind beides DLP-Projektoren, unterscheiden sich jedoch in der Panelgröße.

Artikel veröffentlicht am ,

Während der als Einsteigermodell zu bezeichnende EP7112 eine Auflösung von 800 x 600 Pixeln bietet, erreicht der EP7122 eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln. Die Geräte verfügen über ein 6-Segment-Farbrad.

Stellenmarkt
  1. Junior Project Manager (m/w/d) IT
    SCHOTT AG, Mainz
  2. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
Detailsuche

Der SVGA-Projektor bietet dabei 840 Ansi-Lumen, während der große Bruder mit 1.020 Ansi-Lumen glänzt. Beide Geräte bieten ein Kontrastverhältnis von 1.600:1 und eine nach Herstellerangaben maximale Lampen-Lebensdauer von 4.000 Stunden im Economy-Modus.

Die Objektive sind mit einem 2,4fachen manuellen Zoom ausgerüstet und erzielen Projektionsabstände von 1 bis 10 Meter. Die Trapezentzerrung liegt vertikal bei plus/minus 20 Grad.

Die Geräuschentwicklung soll bei beiden Geräten unter 34 db(A) liegen. Beide Projektoren sind mit Eingängen für S-Video, Composite Video, Component Video und einem Stereo-Eingang versehen, der EP7122 ist zudem noch mit einer DVI-I-Schnittstelle ausgerüstet.

Für die HP-Digitalprojektoren EP7112 und EP7122 gilt eine Herstellergarantie von zwölf Monaten inklusive Abhol- und Rückgabe-Service. Die Garantiezeit für die Lampe beträgt ebenfalls 1 Jahr. Für die Deckenmontage der Digitalprojektoren EP7112 und EP7122 bietet HP ein optional verfügbares Montage-Kit an, dessen Preis und auch der Lampenersatzpreis leider nicht mitgeteilt wurden.

Die Projektoren messen 386 x 365 x 205 mm und wiegen 5,7 Kilogramm. Der EP7112 soll 1.499,- Euro und der EP7122 1.999,- Euro kosten. Der Marktauftritt ist für Oktober 2004 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /