Abo
  • Services:
Anzeige

Blu-ray: BD-ROM-Filme auch mit Microsofts Video-Codec

Microsofts WMV-9-basierter VC-1-Codec in BD-ROM-Spezifikation aufgenommen

Microsofts WMV-9-basierter Videocodec VC-1 wird als "Mandatory Codec" in die BD-ROM-Spezifikation der Blu-ray-Disc-Association aufgenommen. Künftige BD-ROM-Player müssen also zwingend auch mit Microsofts VC-1 klarkommen, wobei die BD-ROM-Spezifikation die Unterstützung weiterer Codecs vorschreiben wird.

Maureen Weber, ihres Zeichens Blu-ray-Disc-Sprecherin und General-Manager von HPs Optical Storage Solutions Business, erklärte dazu: "Wir wollen Inhalte-Anbietern passend zu ihren jeweiligen Anforderungen eine Auswahl an Codecs zur Verfügung stellen. Mit der Aufnahme von Microsofts VC-1 erweitern wir die Option mit einem Paket, welches den Kapazitätsvorteil der Blu-ray-Discs noch bedeutsamer macht, während gleichzeitig die Bildqualität geliefert wird, die Konsumenten von High-Definition-Technik erwarten."

Anzeige

Der Society of Motion Picture and Television Engineers (SMTPE) hatte das Redmonder Software-Unternehmen VC-1 zuvor zur Aufnahme in die Riege der offenen Standard-HD-Codecs eingereicht. Microsoft versucht, seine Codecs durch aktive Zusammenarbeit mit verschiedenen Standardisierungsgruppen als Industriestandard durchzusetzen.

Mit der VC-1-Unterstützung seitens der Blu-ray-Disc-Association ist Microsoft seinem Ziel, im Filmbereich Fuß zu fassen, einen Schritt näher gekommen. Allerdings kann Hollywood auch andere BD-ROM-Codecs wählen, so dass Redmond vermutlich dennoch einiges an Überzeugungsarbeit für VC-1/WMV9 (HD) wird leisten müssen. Stellt sich die Frage, welche Codecs die BD-ROM neben VC-1, MPEG-2 und H.264 noch berücksichtigen wird.

Die Blu-ray-Disc kann als Single-Layer-Medium bis zu 25 GByte und als Double-Layer-Scheibe bis zu 50 GByte Daten fassen.


eye home zur Startseite
Muad'dib 05. Sep 2004

Es gibt 'ne bessere Übersetzung für Microsoft: Winzigweich... ;-)

ChaosLoRd 02. Sep 2004

Also ich finds beinahe schon lustig :D und recht hat er erst noch, wobei in dem fall ein...

Hotohori 02. Sep 2004

lieber nicht! Da tut der Hall noch weh...

Bibabuzzelmann 02. Sep 2004

lohnt es sich dich zu verfolgen, bauste irgendwo Gras oder so an, dann werd ich mich ihm...

Integrator 02. Sep 2004

Autsch. Diese Aussage lasse ich ganz einfach mal so im Raum stehen und nachhallen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Blue Yonder GmbH & Co. KG, Karlsruhe, Hamburg
  2. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Neuried-Altenheim
  3. ARRI Media GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. Bis zu 50% reduziert: Fernseher, Receiver & Projektoren
  3. (-72%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  2. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  3. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  4. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  5. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  6. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  7. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  8. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  9. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  10. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Ganz oder garnicht. Besser garnicht.

    FaLLoC | 15:57

  2. Re: Nochmal: Nur wenige Spiele, nicht die...

    Dwalinn | 15:57

  3. Re: 1,50 ¤ / Spiel - bei Sky 0,90 ¤ / Spiel

    Flyman | 15:56

  4. Re: Was nicht alles geht wenn konkurrenz da ist.

    medium_quelle | 15:55

  5. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    nille02 | 15:55


  1. 15:55

  2. 15:41

  3. 15:16

  4. 14:57

  5. 14:40

  6. 14:26

  7. 13:31

  8. 13:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel