Abo
  • Services:
Anzeige

Deutsche Version von Microsofts Digital Image Suite kommt

Foto Designer Pro Plus 10 bessert Handy-Fotos auf

Für den deutschen Markt kündigt Microsoft die bereits in den USA verfügbare Windows-Bildbearbeitungssoftware Digital Image Suite 10 an. Bei der Gelegenheit wurde der Applikaton ein komplett anderer Name verpasst, was für Software-Produkte recht unüblich ist. So erscheint die Digital Image Suite 10 in Deutschland unter dem Namen Foto Designer Pro Plus 10.

Der Foto Designer Pro Plus 10 besteht aus den beiden Komponenten Foto Editor für die Bildbearbeitung und der Foto Designer Bibliothek für die Verwaltung von Bildern. Damit lassen sich auch Fotos nachbessern, die mit einem Kamera-Handy aufgenommen wurden. So soll eine Automatikfunktion Farben korrigieren sowie Rauschen erfolgreich entfernen und damit die Qualität verbessern. Weitere Automatikfunktionen bereinigen Fehlbelichtungen oder Farbwerte, womit Microsoft ohne großen Aufwand bessere Fotos verspricht.

Anzeige

Neben den Automatikfunktionen stehen neue manuelle Bearbeitungsmöglichkeiten von Farbwerten und Belichtungseinstellungen bereit. Zudem helfen Panoramafunktionen, Bilder zu Rundum-Ansichten zusammenzufügen, was sowohl in horizontaler als auch in vertikaler Ausrichtung möglich ist.

Mit der Foto Designer Bibliothek soll sich eine große Anzahl von Fotos leicht verwalten lassen, so dass diese ohne großen Aufwand wieder gefunden werden. So können Bilder mit Schlüsselwörtern, Bewertungen sowie verschiedenen Markierungen versehen werden. Mit dem Tool Fotostory 2.0 werden aus Bildern Videos mit Texten, grafischen Elementen oder Stimmaufzeichnungen erstellt, um etwa eine Fotogeschichte zu erzählen.

Mit einer neuen Archivierungsfunktion lassen sich Bilder automatisch sichern, so dass im Falle eines Datenverlusts Backups der Fotos zur Verfügung stehen. Diese werden auf CD, DVD oder anderen Wechselmedien abgelegt. Außerdem können Fotos aus der Applikation heraus an Fotolabore geschickt werden, um so bequem Papierabzüge anfertigen zu lassen.

In Deutschland erfuhr die Bildbearbeitungssoftware einen Preisrutsch, so dass Foto Designer Pro Plus 10 nun 79,99 Euro kostet. Außerdem bietet Microsoft nun eine Upgrade-Option, so dass man die aktuelle Version für 49,99 Euro erhält, wenn man eine Vorgängerversion von Picture It!, Foto Designer Pro oder eine Version von Microsofts WorksSuite besitzt. In den Handel soll Foto Designer Pro Plus 10 Mitte September 2004 kommen; Upgrades wird es dann erst Ende September 2004 geben.


eye home zur Startseite
Beophyr 20. Sep 2004

ich werde mir demnächst ein solches programm zulegen, kannst du mir empfehlungen geben...

Mu Arae 01. Sep 2004

Es gibt erheblich bessere Foto-Suiten , die ihre Versprechen auch halten...

Ich bins 01. Sep 2004

Bei Version gehts los und das gleich als Pro-Plus-Version. Typisch Microsoft LOL



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit
  2. Deutz AG, Köln-Porz
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Volkswagen AG, Wolfsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. zusätzlich 5 EUR Sofortrabatt sichern

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Icon mit Zahl

    Phantom | 23:35

  2. Re: Hoffentlich ...

    404-error | 23:31

  3. Re: Die haben es geschafft...

    Seroy | 23:26

  4. Re: Die Anzahl der Kommentare korreliert mit dem...

    Eop | 23:26

  5. Re: Mainboard und CPU verlöten

    Seroy | 23:22


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel