Abo
  • Services:

Eovias 3D-Software Carrara 4 kommt in zwei Varianten

Pro-Version für den Profi-Nutzer und Standard-Version für Gelegenheitsnutzer

Auf der Apple Expo in Paris gab Eovia die baldige Verfügbarkeit der 3D-Software Carrara 4 bekannt, die dann in zwei verschiedenen Ausbaustufen zu haben sein wird. Mit der Pro-Ausführung will Eovia die Anforderungen von Profi-Grafikern abdecken, während die Standard-Version mit leichter Bedienung und einem niedrigen Preis den Gelegenheitsnutzer von 3D-Software ansprechen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Carrara 4 liefert eine erweiterte Inverse Kinematik und Morph Targets zum Animieren der Gebärden sowie der Mimik von Figuren. Die neue Sound-Unterstützung soll auch bei der Lippensynchronisation von Figuren helfen. Schließlich erhielten beide Versionen der Software neue Editoren zur Gestaltung realistischer Landschaften sowie bei der Erzeugung von echt aussehendem Himmel.

Stellenmarkt
  1. Bühler GmbH, Braunschweig
  2. ARNECKE SIBETH DABELSTEIN, Frankfurt am Main

Inverse Kinematik
Inverse Kinematik
Zusätzlich zu diesen Neuerungen bringt die Pro-Version Netzwerk-Rendering und vektorielle sowie 3D-Bewegungsunschärfe. Außerdem importiert Carrara Pro-Motion-Capture-Dateien wie BVH oder FilmBox, Lightwave- und trueSpace-Objekte, komplette Poser-Szenen inklusive Textur und Animation sowie CAD-Dateien wie IGES, STEP oder SAT.

Eovia will Carrara 4 im Oktober 2004 für Windows und MacOS X in englischer Sprache in den Handel bringen. Die Pro-Ausführung wird dann 695,- Euro kosten, während die Standard-Version für 347,- Euro zu haben sein wird. Das Upgrade für die Standard-Variante liegt im Preis bei 149,- Euro und für das Upgrade auf die Pro-Version müssen 230,- Euro bezahlt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

Mu Arae 01. Sep 2004

Der Preis ist völlig in Ordung. Vor allem, wenn man Maya oder Cinema dagegen setzt. Deren...

Alois 01. Sep 2004

3D-Heimwerker vielleicht nicht. Aber "Gelegenheitsnutzer" können auch Profis sein. Und...

Marc 01. Sep 2004

Ich kenne Leute, die haben obwohl privater Gelegenheitsnutzer, sogar 1000 € und mehr für...

Vitei 01. Sep 2004

Ich frage mich ob ein Gelegenheitsnutzer wirklich bereit ist für eine Software 347 Euro...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /