Abo
  • Services:
Anzeige

Eovias 3D-Software Carrara 4 kommt in zwei Varianten

Pro-Version für den Profi-Nutzer und Standard-Version für Gelegenheitsnutzer

Auf der Apple Expo in Paris gab Eovia die baldige Verfügbarkeit der 3D-Software Carrara 4 bekannt, die dann in zwei verschiedenen Ausbaustufen zu haben sein wird. Mit der Pro-Ausführung will Eovia die Anforderungen von Profi-Grafikern abdecken, während die Standard-Version mit leichter Bedienung und einem niedrigen Preis den Gelegenheitsnutzer von 3D-Software ansprechen soll.

Carrara 4 liefert eine erweiterte Inverse Kinematik und Morph Targets zum Animieren der Gebärden sowie der Mimik von Figuren. Die neue Sound-Unterstützung soll auch bei der Lippensynchronisation von Figuren helfen. Schließlich erhielten beide Versionen der Software neue Editoren zur Gestaltung realistischer Landschaften sowie bei der Erzeugung von echt aussehendem Himmel.

Anzeige

Inverse Kinematik
Inverse Kinematik
Zusätzlich zu diesen Neuerungen bringt die Pro-Version Netzwerk-Rendering und vektorielle sowie 3D-Bewegungsunschärfe. Außerdem importiert Carrara Pro-Motion-Capture-Dateien wie BVH oder FilmBox, Lightwave- und trueSpace-Objekte, komplette Poser-Szenen inklusive Textur und Animation sowie CAD-Dateien wie IGES, STEP oder SAT.

Eovia will Carrara 4 im Oktober 2004 für Windows und MacOS X in englischer Sprache in den Handel bringen. Die Pro-Ausführung wird dann 695,- Euro kosten, während die Standard-Version für 347,- Euro zu haben sein wird. Das Upgrade für die Standard-Variante liegt im Preis bei 149,- Euro und für das Upgrade auf die Pro-Version müssen 230,- Euro bezahlt werden.


eye home zur Startseite
Mu Arae 01. Sep 2004

Der Preis ist völlig in Ordung. Vor allem, wenn man Maya oder Cinema dagegen setzt. Deren...

Alois 01. Sep 2004

3D-Heimwerker vielleicht nicht. Aber "Gelegenheitsnutzer" können auch Profis sein. Und...

Marc 01. Sep 2004

Ich kenne Leute, die haben obwohl privater Gelegenheitsnutzer, sogar 1000 € und mehr für...

Vitei 01. Sep 2004

Ich frage mich ob ein Gelegenheitsnutzer wirklich bereit ist für eine Software 347 Euro...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim-Glessen
  2. Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  4. operational services GmbH & Co. KG, deutschlandweit


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Wird doch nix

    Mr Miyagi | 02:23

  2. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Libertybell | 02:15

  3. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    Teebecher | 02:04

  4. Re: Technische Details

    Gandalf2210 | 01:24

  5. Re: Bei einer Neuinstallation...

    Teebecher | 01:22


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel