Abo
  • IT-Karriere:

Hitachi verkleinert 1,8-Zoll-Festplatte

Neuer ZIF-Konnektor soll Einbau in Unterhaltungselektronik vereinfachen

Hitachi hat seine 1,8-Zoll-Festplatte überarbeitet. Die neue Version, die Travelstar C4K60, ist dabei vor allem kleiner geworden. In erster Linie hat Hitachi dabei Hersteller von Unterhaltungselektronik im Blick.

Artikel veröffentlicht am ,

So hat Hitachi den üblichen Notebook-basierten Konnektor durch einen ZIF-Konnektor (ZIF - Zero Insertion Force) ersetzt, der heute in der Unterhaltungselektronik weit verbreitet ist. Der ZIF-Konnektor verkleinert die Grundfläche der neuen Platte um zehn Prozent und soll den Einbau der Festplatte auf Grund des in der Industrie gängigen Konnektors wesentlich einfacher machen.

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. Applied Materials WEB COATING GmbH, Alzenau

Neben den Vorteilen der geringen Größe und des einfachen Einbaus soll der ZIF-Konnektor auch den Entwicklungs- und Integrationsaufwand beim OEM-Partner verringern. Die Anbindung der Festplatte an das Endgerät durch flexible Kabel verspricht größere Flexibilität bei der Konstruktion. So können zum Beispiel für noch bessere Stoßfestigkeit zusätzliche Dämpfungsmaterialien um die Festplatte herum eingebaut werden. Außerdem soll die Zuverlässigkeit der Festplatte durch die von 50 auf 40 Pin Counts reduzierte Steckverbindung weiter erhöht werden.

Damit kommt Hitachis 1,8-Zoll-Festplatte bei einem Gewicht von 46 Gramm auf eine Grundfläche von 3.780 Quadratmillimeter. Die Platte verfügt über eine Speicherdichte von 99,8 GBit pro Quadratinch und erreicht so eine Kapazität von 30 GByte pro Scheibe.

Die Platte besitzt zudem eine spezielle Technik, die das Betriebsgeräusch reduzieren soll. Das Nebengeräusch der Festplatte wurde so auf 1,6 Bel während des normalen Betriebs sowie 2,2 Bel im Seek-Betrieb reduziert. Das Power-Management der neuen Hitachi-1,8-Zoll-Festplatten ist darauf ausgerichtet, in den am meisten genutzten Modi - Ruhe, Lesen und Stand-by - am meisten Strom zu sparen.

Die Travelstar-C4K60-Serie für Consumer Electronics rotiert mit 4.200 U/min und ist in den Kapazitäten 20 GByte und 30 GByte erhältlich, Preise gab Hitachi nicht an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,22€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. 2,99€

Chip 06. Sep 2004

Marketing hat seine eigene Sprache...

werta 03. Sep 2004

ich noch mal es ist mir schon klar wie das gemeint ist, nur ist die aussage 1,8 zoll...

Chip 03. Sep 2004

Dann lach dich tot! ;) Die Größe 1,8 Zoll bezieht sich auf die rotierende Scheibe, auf...

werta 01. Sep 2004

ha ich lach mich tot 1,8 zoll verkleinern? wie geht das? dann sind das doch 1,7 zoll oder...

xeper 01. Sep 2004

Das kann man nicht 1:1 umrechnen, da Sone versucht die Lautheits-Wahrnehmung des...


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

    •  /