Abo
  • Services:
Anzeige

µ-A1 - Amiga-Boards im Mini-ITX-Formfaktor

Varianten für kommerzielle und industrielle Nutzung vorgestellt

Für besonders kompakte Amiga-Systeme will das britische Unternehmen Eyetech ab Oktober 2004 endlich seine Mini-ITX-Boards der µ-A1-Serie ausliefern. Ursprünglich war nur ein Board geplant, nun gibt es jedoch zwei Modelle, eines für Industrie- und eines für Privatanwender.

Bereits im Oktober 2003 begann Eyetech, ausgewählte Kunden mit einem µ-A1-Prototypen auszustatten. Das gesammelte Feedback führte zur Entwicklung der Modelle µ-A1-C (für kommerzielle Nutzung) und µ-A1-I (für industrielle Zwecke). Dabei basiert das µ-A1-C auf der Technik des Micro-ATX-Boards A1XE sowie bereits öffentlich demonstrierter µ-A1-Vorabmodelle, während das µ-A1-I einige andere Funktionen und Chips aufweist, was die Entwicklung zusätzlicher Software-Treiber erfordert. Die Hardware-Entwicklung will Eyetech nun abgeschlossen haben und die ersten marktreifen µ-A1-C-Boards sollen bereits produziert worden sein.

Anzeige

Das µ-A1-C wird komplett mit aktiv zu kühlendem PowerPC-750Fx-Prozessor mit 800 MHz und 256 MByte für den einzigen SO-DIM-Sockel des Boards ausgeliefert. Das µ-A1-I wird - anders als das µ-A1-C mit A1XE-CPU-Modul - mit einem fest vorinstallierten, aber passiv kühlbaren 800-MHz-PowerPC-750Gx-Prozessor geliefert. Zudem kommt das µ-A1-I mit 256-MByte-On-Board-Speicher und kann zusätzlich per SO-DIMM-Steckplatz erweitert werden. Als Onboard-Grafik kommt jeweils ein ATI-Radeon-7000-Chip mit 32 MByte Speicher, VGA-, S-VHS- und Composite-Video-Ausgängen zum Einsatz.

Beide Boards lassen sich über einen 32-Bit-33-MHz-PCI-Steckplatz um eine und mittels Riser-Boards um bis zu drei zusätzliche PCI-Karten erweitern. Weitere Unterschiede gibt es bei den Schnittstellen, zusätzlich zum auch vom µ-A1-C unterstützten USB 1.1 sowie den üblichen Legacy-Schnittstellen verfügt das µ-A1-I auch über Firewire, einen PCI-104- und fünf GPIO-Anschlüsse.

µ-A1 - Amiga-Boards im Mini-ITX-Formfaktor 

eye home zur Startseite
Gary7 03. Sep 2004

MOS ist die Abkürzung für MorphOS. Das ist ein Betriebssystem für den Pegasos Computer...

Moonchild 03. Sep 2004

Ich lese hier mehrmals MOS? Was bedeutet MOS eigentlich? Ist das soetwas wie MUI damals...

Andreas Magerl 03. Sep 2004

hmm, wieso? sprichst du aus erfahrung und willst lösungsvorschläge anbieten? achja...

Batsche 03. Sep 2004

Dieter, lass mich raten: du hast potenzprobleme? Der Grund warum keiner MOS haben will...

Gary7 02. Sep 2004

Dann schau mal links oben, was unter golem.de steht. 'IT-News für Profis'



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Lüdenscheid
  3. UNIQ GmbH, Holzwickede
  4. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Bremen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 264€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Verstehe ich nicht

    theFiend | 19:09

  2. Re: Grüner Populisten Bullshit

    M.P. | 19:08

  3. Re: Warum nicht ein schritt weiter gehen?

    Hotohori | 19:06

  4. Re: Versionsnummer?

    as (Golem.de) | 19:00

  5. 20.000 neue Jobs, aber nicht ein Steve...

    Ankerwerfer | 19:00


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel