Abo
  • Services:

Sony stellt iPod-Konkurrent vor

Vaio Pocket kommt zunächst mit 20-, später mit 40-GByte-Festplatte

Mit dem Vaio Pocket VGF-AP1 nimmt nun auch Sony zum Start seiner Online-Musik-Plattform Connect einen digitalen Musik-Player mit Festplatte ins Programm. Ausgestattet mit einer 20-GByte-Festplatte wiegt das Gerät 190 Gramm und soll mit einer Akkuladung 20 Stunden durchhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Festplatte des bereits seit Juni 2004 in Japan erhältlichen Vaio VGF-AP1 sollen bis zu 700 CDs im ATRAC-Format Platz finden, andere Audioformate wie MP3, WMA und WAV werden automatisch von der mitgelieferten Software in ATRAC3 konvertiert. Eine direkte Wiedergabe der Formate MP3, WMA oder WAV ist nicht möglich. Der Anschluss an den PC erfolgt per USB 2.0, so dass sich das Gerät auch als externe Festplatte nutzen lässt. Dazu wird eine Lade- und Dockingstation mitgeliefert.

Vaio Pocket VGF-AP1
Vaio Pocket VGF-AP1
Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Der Player verfügt zudem über ein 5,5 Zentimeter großes Farbdisplay, das bis zu 262.144 Farben darstellen kann. Die Bedienung erfolgt über das so genannte "Grid-Sense-Bedienfeld", aber auch eine Fernbedienung mit dreizeiligem LC-Display liegt bei. Grid-Sense-Bedienfeld ist ein taktiles Raster, bei dem man zur Menünavigation mit den Fingern über die dreidimensional ausgebildeten Felder streicht. Während des Abspielens zeigt der Player auf dem Display außerdem das Album-Cover an, das der User beim Download der Musik über Sony Connect erhält.

In Verbindung mit der Musik-Management-Software SonicStage 2.1 und Connect soll der Vaio Pocket ein integriertes und einfach zu bedienendes System für digitale Musik und damit eine direkte Konkurrenz zu Apples iPod/iTunes darstellen.

Der Vaio Pocket Music Player VGF-AP1 mit einer Kapazität von 20 GByte soll ab Oktober für 399,- Euro zu haben sein, ab November will Sony mit dem VGF-APL auch eine 40-GByte-Version für 459,- Euro anbieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 164,90€

Firedancer 03. Sep 2004

Also wenn es nach mir geht ist die Bibel sowieso nichts anderes als ein riesiges...

Grizz 03. Sep 2004

Stimmt. Ich störe mich an der Pauschalität, dass es gar keine Probleme gibt. Und um das...

Firedancer 03. Sep 2004

Um das ganze dir mal etwas naeher zu bringen. damit auch du den Sinn dahinter entdeckst...

Grizz 03. Sep 2004

Das habe ich, ich habe ihn verfasst. :) Du kannst lesen, ich bin beeindruckt. Und du...

Firedancer 03. Sep 2004

Hm, falls du dir deinen Beitrag mal naeher angeschaut hast, wirst du feststellen das du...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /