• IT-Karriere:
  • Services:

Sony stellt iPod-Konkurrent vor

Vaio Pocket kommt zunächst mit 20-, später mit 40-GByte-Festplatte

Mit dem Vaio Pocket VGF-AP1 nimmt nun auch Sony zum Start seiner Online-Musik-Plattform Connect einen digitalen Musik-Player mit Festplatte ins Programm. Ausgestattet mit einer 20-GByte-Festplatte wiegt das Gerät 190 Gramm und soll mit einer Akkuladung 20 Stunden durchhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Festplatte des bereits seit Juni 2004 in Japan erhältlichen Vaio VGF-AP1 sollen bis zu 700 CDs im ATRAC-Format Platz finden, andere Audioformate wie MP3, WMA und WAV werden automatisch von der mitgelieferten Software in ATRAC3 konvertiert. Eine direkte Wiedergabe der Formate MP3, WMA oder WAV ist nicht möglich. Der Anschluss an den PC erfolgt per USB 2.0, so dass sich das Gerät auch als externe Festplatte nutzen lässt. Dazu wird eine Lade- und Dockingstation mitgeliefert.

Vaio Pocket VGF-AP1
Vaio Pocket VGF-AP1
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hamburg
  2. Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Der Player verfügt zudem über ein 5,5 Zentimeter großes Farbdisplay, das bis zu 262.144 Farben darstellen kann. Die Bedienung erfolgt über das so genannte "Grid-Sense-Bedienfeld", aber auch eine Fernbedienung mit dreizeiligem LC-Display liegt bei. Grid-Sense-Bedienfeld ist ein taktiles Raster, bei dem man zur Menünavigation mit den Fingern über die dreidimensional ausgebildeten Felder streicht. Während des Abspielens zeigt der Player auf dem Display außerdem das Album-Cover an, das der User beim Download der Musik über Sony Connect erhält.

In Verbindung mit der Musik-Management-Software SonicStage 2.1 und Connect soll der Vaio Pocket ein integriertes und einfach zu bedienendes System für digitale Musik und damit eine direkte Konkurrenz zu Apples iPod/iTunes darstellen.

Der Vaio Pocket Music Player VGF-AP1 mit einer Kapazität von 20 GByte soll ab Oktober für 399,- Euro zu haben sein, ab November will Sony mit dem VGF-APL auch eine 40-GByte-Version für 459,- Euro anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 195€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. 38,05€ (Bestpreis!)
  3. 17€ (Bestpreis!)
  4. 19€ (Bestpreis!)

Firedancer 03. Sep 2004

Also wenn es nach mir geht ist die Bibel sowieso nichts anderes als ein riesiges...

Grizz 03. Sep 2004

Stimmt. Ich störe mich an der Pauschalität, dass es gar keine Probleme gibt. Und um das...

Firedancer 03. Sep 2004

Um das ganze dir mal etwas naeher zu bringen. damit auch du den Sinn dahinter entdeckst...

Grizz 03. Sep 2004

Das habe ich, ich habe ihn verfasst. :) Du kannst lesen, ich bin beeindruckt. Und du...

Firedancer 03. Sep 2004

Hm, falls du dir deinen Beitrag mal naeher angeschaut hast, wirst du feststellen das du...


Folgen Sie uns
       


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /