Abo
  • Services:
Anzeige

Schnurloser Anschluss für analoge Telefone und Faxgeräte

Analoge Endgeräte per Tiptel easyBox an DECT-Basisstation anbinden

Wer seine schnurgebundenen Telefone, Faxgeräte und Analog-Modems an Plätzen aufstellen will, die weiter weg vom Telefonanschluss sind, muss nun nicht mehr meterlange Kabel verlegen oder komplett auf neue Technik umsteigen. Mit der Tiptel easyBox lassen sich die Geräte anschließen und per Funk mit einer handelsüblichen DECT-Basisstation verbinden.

Die 10 x 3,8 x 12 cm kompakte und 140 g wiegende Tiptel easyBox nutzt den DECT/GAP-Standard und wird wie ein weiteres Telefon an der Basisstation angemeldet. Das an die Tiptel easyBox angeschlossene Endgerät erhält so schnurlosen Zugang für externe Verbindungen und - je nach Basisstation - auch für kostenfreie interne Gespräche. Dabei spielt es laut Hersteller keine Rolle, ob die DECT-Station an einem analogen oder einem ISDN-Anschluss betrieben wird.

Anzeige
Tiptel easyBox
Tiptel easyBox

Je nach Modell und verwendeter Richtantenne soll mit der Tiptel easyBox eine Reichweite von bis zu 5.000 Metern möglich sein, allerdings gilt dies nur für das teurere Modell Tiptel easyBox 5000 mit mitgelieferten Richtfunkantennen. Die Antennen sind in drei Varianten (7,5 / 14,5 / 18,5 db) erhältlich und lassen sich exakt auf ein professionelles DECT-System und auf Repeater-Lösungen einstellen. Für Distanzen bis zu 300 Metern zwischen Basisstation und zu verbindendem Endgerät genügt die Variante Tiptel easyBox 300 mit integrierter Antenne.

Die unverbindliche Preisempfehlung für die Variante easyBox 300 beträgt 139,- Euro, für die easyBox 5000 inklusive der kleinsten Antenne (7,5 db) und Anschlusskabel werden 327,- Euro verlangt. Beide Produkte sollen ab sofort lieferbar sein.


eye home zur Startseite
dulux 01. Sep 2004

Für Modemanschluß sollte aber in der DECT-Base ein integriertes Modem sein, was aber wohl...

CK (Golem.de) 31. Aug 2004

Hatte es vorhin schon korrigiert, es waren 327,- Euro gemeint. Die 3 ging irgendwann...

Steinster UAC 31. Aug 2004

Sadomaso-Telefonate werden schwieriger. Ohne Schnur.

Gerd 31. Aug 2004

gibt's immernoch heisst jetzt aber COM-ON-AIR® PLUG und wird von Dosch und Amand gebaut...

brusch 31. Aug 2004

Ich dachte fuer das Kabel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  2. Universität Passau, Passau
  3. BRVZ GmbH & Co. KG, Köln, Stuttgart
  4. RAIR Bürotechnik GmbH, Chemnitz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 53,99€
  2. 15,99€
  3. 59,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  2. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  3. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  4. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  5. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  6. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt

  7. Montagewerk in Tilburg

    Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert

  8. AUV

    US-Marine sucht mit Robotern nach verschollenem U-Boot

  9. Apple Watch

    WatchOS-1-App-Updates gibt es bis zum April 2018

  10. ZDF mit 4K-UHD

    Bergretter und Bergdoktoren werden in HLG-HDR ausgestrahlt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Die schönere Gewitter Frage wäre:

    gadthrawn | 16:52

  2. Re: Zusatzfrage : Blitz 2.0

    blaub4r | 16:49

  3. Datenvolumen in Deutschland

    styler2go | 16:49

  4. Re: diesen "Lamborghini" werde ich mir kaufen

    jo-1 | 16:46

  5. Re: Klingt wie die glaeserne Fabrik in Dresden

    Palerider | 16:45


  1. 16:06

  2. 15:51

  3. 14:14

  4. 12:57

  5. 12:42

  6. 12:23

  7. 11:59

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel