Abo
  • Services:
Anzeige

Asheron's Call und Nachfolger kommen nach Europa

Jolt erhält europäische Vertriebsrechte der Online-Rollenspiele von Turbine

Sowohl das Online-Rollenspiel "Asheron's Call" als auch dessen grafisch beeindruckenderer Nachfolger "Asheron's Call 2: Fallen Kings" sollen bald auch nach Europa kommen. Dazu hat das europäische Onlinespiele-Netzwerk Jolt Online Gaming eine exklusive Vereinbarung mit dem Entwickler Turbine Entertainment Software getroffen.

"Asheron's Call 2: Fallen Kings" (AC2) startete 2002 auch in Europa. der erste Teil wird parallel weiterbetrieben. Auch die Erweiterungen des 1999 in den USA gestarteten Asheron's Call (AC1) will Jolt unterstützen, darunter nicht nur das 2001 erschienene Paket "Dark Majesty", sondern auch das noch in Entwicklung befindliche "Throne of Destiny".

Anzeige

Das erst am 16. August 2004 für das Frühjahr 2005 angekündigte "Asheron's Call: Throne of Destiny" (AC:TD) besteht aus einem grafisch komplett überarbeiteten, um neue Regionen, Abenteuer und Gegner erweiterten AC1 inklusive aller bisher erschienenen Erweiterungen und Updates. Trotz um DirectX-9-Effekte erweiterter Engine verspricht Turbine auch ein angenehmes Gameplay auf weniger leistungsfähigen Rechnern.

Jolt will sich erst einmal auf den Start von AC1 und die Migration der wenigen europäischen AC2-Server sowie den Aufbau der nötigen Infrastruktur konzentrieren. Als Letztes soll auch die Online-Abrechnung der europäischen Nutzer von Turbine an Jolt übertragen werden. Jolt plant, dass AC1 und AC2 in Europa ab 2005 vollständig zur Verfügung stehen.

Turbine hatte seine Ideen und Konzepte für Asheron's Call zwischen 1996 und Ende 2003 gemeinsam mit Microsoft in Spiele umgesetzt, danach aber die Rechte zurückgekauft. Nun vertreibt Turbine AC1 und AC2 selbst, seit März 2004 betreibt Turbine auch die Server für die Online-Rollenspiele im Alleingang. AC:TD wird das erste Spiel, das Turbine komplett selbst vertreiben wird.

Neben Asheron's Call entwickelt Turbine derzeit die Online-Rollenspiele "The Lord of the Rings: Middle-Earth Online" und "Dungeons & Dragons Online", die beide ebenfalls auf der Turbine-Engine aufsetzen.


eye home zur Startseite
Gastilein 31. Aug 2004

Klar, AC2 ist völlig anders als andere MMORPGs. Keine Standartrassen oder Standart...

CK (Golem.de) 31. Aug 2004

Ich habs jetzt etwas genauer angegeben, bei AC2 war ich mir nicht so 100 Prozent sicher...

Rossi 31. Aug 2004

Echt? Mal lusst Test-Spieler zu werden? :-) Im Ernst jetzt.

Martin Lethaus 31. Aug 2004

Ragnarok Online spiele ich seit drei Wochen nicht mehr! Ich warte bis neuer Content...

The-FleX 31. Aug 2004

Das mit den 150 000 Anmeldungen ist aber in so fern ein Witz, als das viele "Kinder" die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. prismat, Dortmund
  2. Fresenius Netcare GmbH, Berlin
  3. Zoi TechCon GmbH, Stuttgart, Berlin
  4. BWI GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,49€
  2. 169,99€ bzw. 15€ günstiger bei Newsletter-Anmeldung

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Ende 2017 kein LTE... ohne Worte!

    blaub4r | 19:58

  2. Re: Empfänger

    red creep | 19:56

  3. Re: habe es gestern getestet...

    Steffo | 19:54

  4. Hätte ich auch gern...

    XxXXXxxXxx | 19:50

  5. Re: München ein Beispiel wie man es nicht macht...

    pythoneer | 19:42


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel