Abo
  • Services:

Asheron's Call und Nachfolger kommen nach Europa

Jolt erhält europäische Vertriebsrechte der Online-Rollenspiele von Turbine

Sowohl das Online-Rollenspiel "Asheron's Call" als auch dessen grafisch beeindruckenderer Nachfolger "Asheron's Call 2: Fallen Kings" sollen bald auch nach Europa kommen. Dazu hat das europäische Onlinespiele-Netzwerk Jolt Online Gaming eine exklusive Vereinbarung mit dem Entwickler Turbine Entertainment Software getroffen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Asheron's Call 2: Fallen Kings" (AC2) startete 2002 auch in Europa. der erste Teil wird parallel weiterbetrieben. Auch die Erweiterungen des 1999 in den USA gestarteten Asheron's Call (AC1) will Jolt unterstützen, darunter nicht nur das 2001 erschienene Paket "Dark Majesty", sondern auch das noch in Entwicklung befindliche "Throne of Destiny".

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Das erst am 16. August 2004 für das Frühjahr 2005 angekündigte "Asheron's Call: Throne of Destiny" (AC:TD) besteht aus einem grafisch komplett überarbeiteten, um neue Regionen, Abenteuer und Gegner erweiterten AC1 inklusive aller bisher erschienenen Erweiterungen und Updates. Trotz um DirectX-9-Effekte erweiterter Engine verspricht Turbine auch ein angenehmes Gameplay auf weniger leistungsfähigen Rechnern.

Jolt will sich erst einmal auf den Start von AC1 und die Migration der wenigen europäischen AC2-Server sowie den Aufbau der nötigen Infrastruktur konzentrieren. Als Letztes soll auch die Online-Abrechnung der europäischen Nutzer von Turbine an Jolt übertragen werden. Jolt plant, dass AC1 und AC2 in Europa ab 2005 vollständig zur Verfügung stehen.

Turbine hatte seine Ideen und Konzepte für Asheron's Call zwischen 1996 und Ende 2003 gemeinsam mit Microsoft in Spiele umgesetzt, danach aber die Rechte zurückgekauft. Nun vertreibt Turbine AC1 und AC2 selbst, seit März 2004 betreibt Turbine auch die Server für die Online-Rollenspiele im Alleingang. AC:TD wird das erste Spiel, das Turbine komplett selbst vertreiben wird.

Neben Asheron's Call entwickelt Turbine derzeit die Online-Rollenspiele "The Lord of the Rings: Middle-Earth Online" und "Dungeons & Dragons Online", die beide ebenfalls auf der Turbine-Engine aufsetzen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Gastilein 31. Aug 2004

Klar, AC2 ist völlig anders als andere MMORPGs. Keine Standartrassen oder Standart...

CK (Golem.de) 31. Aug 2004

Ich habs jetzt etwas genauer angegeben, bei AC2 war ich mir nicht so 100 Prozent sicher...

Rossi 31. Aug 2004

Echt? Mal lusst Test-Spieler zu werden? :-) Im Ernst jetzt.

Martin Lethaus 31. Aug 2004

Ragnarok Online spiele ich seit drei Wochen nicht mehr! Ich warte bis neuer Content...

The-FleX 31. Aug 2004

Das mit den 150 000 Anmeldungen ist aber in so fern ein Witz, als das viele "Kinder" die...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /