• IT-Karriere:
  • Services:

Asheron's Call und Nachfolger kommen nach Europa

Jolt erhält europäische Vertriebsrechte der Online-Rollenspiele von Turbine

Sowohl das Online-Rollenspiel "Asheron's Call" als auch dessen grafisch beeindruckenderer Nachfolger "Asheron's Call 2: Fallen Kings" sollen bald auch nach Europa kommen. Dazu hat das europäische Onlinespiele-Netzwerk Jolt Online Gaming eine exklusive Vereinbarung mit dem Entwickler Turbine Entertainment Software getroffen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Asheron's Call 2: Fallen Kings" (AC2) startete 2002 auch in Europa. der erste Teil wird parallel weiterbetrieben. Auch die Erweiterungen des 1999 in den USA gestarteten Asheron's Call (AC1) will Jolt unterstützen, darunter nicht nur das 2001 erschienene Paket "Dark Majesty", sondern auch das noch in Entwicklung befindliche "Throne of Destiny".

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Das erst am 16. August 2004 für das Frühjahr 2005 angekündigte "Asheron's Call: Throne of Destiny" (AC:TD) besteht aus einem grafisch komplett überarbeiteten, um neue Regionen, Abenteuer und Gegner erweiterten AC1 inklusive aller bisher erschienenen Erweiterungen und Updates. Trotz um DirectX-9-Effekte erweiterter Engine verspricht Turbine auch ein angenehmes Gameplay auf weniger leistungsfähigen Rechnern.

Jolt will sich erst einmal auf den Start von AC1 und die Migration der wenigen europäischen AC2-Server sowie den Aufbau der nötigen Infrastruktur konzentrieren. Als Letztes soll auch die Online-Abrechnung der europäischen Nutzer von Turbine an Jolt übertragen werden. Jolt plant, dass AC1 und AC2 in Europa ab 2005 vollständig zur Verfügung stehen.

Turbine hatte seine Ideen und Konzepte für Asheron's Call zwischen 1996 und Ende 2003 gemeinsam mit Microsoft in Spiele umgesetzt, danach aber die Rechte zurückgekauft. Nun vertreibt Turbine AC1 und AC2 selbst, seit März 2004 betreibt Turbine auch die Server für die Online-Rollenspiele im Alleingang. AC:TD wird das erste Spiel, das Turbine komplett selbst vertreiben wird.

Neben Asheron's Call entwickelt Turbine derzeit die Online-Rollenspiele "The Lord of the Rings: Middle-Earth Online" und "Dungeons & Dragons Online", die beide ebenfalls auf der Turbine-Engine aufsetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 285,71€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  3. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)
  4. 24,00€ (Ultimate)/12,00€ (Standard)/20,00€ (Gold)

Gastilein 31. Aug 2004

Klar, AC2 ist völlig anders als andere MMORPGs. Keine Standartrassen oder Standart...

CK (Golem.de) 31. Aug 2004

Ich habs jetzt etwas genauer angegeben, bei AC2 war ich mir nicht so 100 Prozent sicher...

Rossi 31. Aug 2004

Echt? Mal lusst Test-Spieler zu werden? :-) Im Ernst jetzt.

Martin Lethaus 31. Aug 2004

Ragnarok Online spiele ich seit drei Wochen nicht mehr! Ich warte bis neuer Content...

The-FleX 31. Aug 2004

Das mit den 150 000 Anmeldungen ist aber in so fern ein Witz, als das viele "Kinder" die...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

    •  /