• IT-Karriere:
  • Services:

Private Free-TV-Sender im Digitalkabel von Kabel Deutschland

MTV2 Pop, MTV Central, Tele 5, BBC World, Bloomberg TV und RAZE.TV

Mit MTV2 Pop, MTV Central, Tele 5, BBC World und Bloomberg TV kommen ab Ende September 2004 die ersten privaten Free-TV-Sender neu ins digitale Kabelfernsehen von Kabel Deutschland. Diese werden allerdings verschlüsselt ausgestrahlt, so dass man eine kostenpflichtige Freischaltung benötigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unterföhringer Unternehmen hat damit die ersten Verträge zur digitalen Einspeisung mit den Sendern unterzeichnet, die auch im analogen Kabelfernsehen frei zu empfangen sind. Zeitgleich wird auch der Mediendienst RAZE.TV neu in das digitale Netz von Kabel Deutschland eingespeist. Mit weiteren Sendern führt Kabel Deutschland zurzeit Gespräche über die digitale Verbreitung.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Altenholz/Kiel, Magdeburg, Halle
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Die Free-TV-Sender werden grundverschlüsselt. Um sie empfangen zu können, benötigt der Kunde einen kabeltauglichen Digital-Receiver, der ab 100,- Euro zu haben ist, und eine so genannte Smartcard. Das einmalige Freischaltentgelt beträgt 14,50 Euro, weitere monatliche Kosten entstehen nicht.

"Mit der Unterzeichnung der ersten Verträge zur digitalen Ausstrahlung von Free-TV-Sendern machen wir einen bedeutenden Schritt in Richtung Digitalisierung des deutschen Kabelfernsehens. Wir sind sehr optimistisch, dass die noch ausstehenden Free-TV-Sender nun Zug um Zug digital verbreitet werden", sagte Dr. Manuel Cubero, Direktor Kabel TV von Kabel Deutschland.

Die neuen digitalen Free-TV-Sender sollen ab dem 27. September 2004 empfangbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...
  2. 285,71€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  4. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)

Dave 26. Sep 2004

Wer lesen kann ist klar im Vorteil! NIX hat auf den Beitrag von Dr. Best geantwortet und...

ueberulmen 01. Sep 2004

*LOL* Wenn's damit getan wäre. Du zahlst ja nicht bloß für das Empfangsgerät, sondern...

wetterumschwung 31. Aug 2004

"Wir sind sehr optimistisch, dass die noch ausstehenden Free-TV-Sender nun Zug um Zug...

hallo 31. Aug 2004

ist doch nur eine einmalige Gebühr... auch wenn ich mir das nicht anschaffen würde, und...

hallo 31. Aug 2004

Kinder, die solche Sätze sprechen, oder? Wegen DSL umziehen, wegen Sat umziehen, wegen...


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /