Abo
  • Services:

Heimkinosystem mit DVD- und HD-Recording samt 5.1-Boxen

Panasonic integriert mehrere Geräte in ein Gehäuse

Panasonic hat mit dem SC-HT1500 den Nachfolger des Festplatten-DVD-Rekorders SC-HT1000 angekündigt. Er vereint Receiver, DVD- und HDD-Recorder in einem Gehäuse, das u.a. auch einen optischen Digitaleingang für den Anschluss eines Satelliten-Receivers beherbergt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät bietet neben einer 80 GByte großen Festplatte auch ein DVD-Brennerlaufwerk, das sowohl auf DVD-R und -RW als auch auf DVD-RAM zu schreiben vermag. Auf die Festplatte passen nach Angaben von Panasonic bis zu 142 Stunden TV-Programm in der höchsten Kompressionsstufe. Bis zu 16 Stunden Filmmaterial soll man dann auch auf einer 9,4-GByte-DVD-RAM abspeichern können.

Panasonic SC-HT1500
Panasonic SC-HT1500
Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Im Gerät sind Editierfunktionen zum Sichten, (Aus)Sortieren und Arrangieren eigener Playlists, auf Wunsch auch mit weichen Übergängen, integriert. Durch "progressive Scan" (PAL und NTSC) soll auch die flimmerfreie Wiedergabe auf geeigneten Bildschirmen und Projektoren möglich sein.

Neben zeitversetztem Fernsehen (Time Slip) gibt es auch die Möglichkeit des UKW- oder Mittelwellenempfangs über den eingebauten RDS-Tuner mit 30 Speicherplätzen.

Das Gerät kann außerdem Audio-CDs und selbst gebrannte CDs (inkl. MP3 und WMA) sowie DVD-Audio-Scheiben (2-Kanal) abspielen. Integrierte Dolby-Digital-, DTS- und Dolby-Pro-Logic-II-Decoder bereiten die Audio-Signale für das Surround-Sound-Erlebnis auf. Dazu kommen noch zwölf Raumklangeinstellungen - je sechs für den Video- bzw. Musik-Modus.

Im Paket sind auch noch vier höhenverstellbare Säulenlautsprecher sowie ein Center-Speaker und ein Subwoofer mit insgesamt 600 Watt Ausgangsleistung (RMS) enthalten. Der aktive Subwoofer wird mit einem einzigen Kabel mit dem Receiver verbunden, die anderen Lautsprecher werden an den Subwoofer angeschlossen. So ist keine Verkabelung auf der Rückseite des Receivers notwendig. Dazu kommen noch ein optischer Ein- und Ausgang, 2x Scart, zwei Cinch-Stereoausgänge und ein S-Video-Ein- und -ausgang.

Das Panasonic-Heimkinosystem SC-HT1500 misst 44,8 x 8,2 x 37,2 cm und soll Mitte September 2004 für 1.299,- Euro auf den deutschen Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 25,99€

Frusti 31. Aug 2004

der dp-1504 hat ethernet und optional WLAN 54Mbps

CK (Golem.de) 31. Aug 2004

Von Panasonic, danke für den Hinweis. :) Gruss, Christian Klass Golem.de

Cyb 31. Aug 2004

welcher von den Kiss HD Recordern hat denn WLAN? :)

Kokuyo 31. Aug 2004

Was denn? Ist das Teil nun von Pioneer oder von Panasonic? :)

Frusti 31. Aug 2004

Klingt ja nicht schlecht, hat aber immer noch einen entscheidenden nachteil: kein WLAN...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /