Abo
  • IT-Karriere:

Red Orchestra 3.0 - UT2004-Mod mit WKII-Szenario

Bekanntes Mod um Fahrzeuge, Anti-Fahrzeug-Waffen und Artillerie erweitert

Mit Red Orchestra 3.0 haben begabte Fans des Shooters Unreal Tournament 2004 eine neue Version ihrer aufwendigen Komplettmodifikation (Total Conversion Mod) geschaffen, die Spieler in ein Zweiter-Weltkrieg-Szenario versetzt. Wie bereits im Vorfeld versprochen, stehen damit nun auf sowjetischer und deutscher Seite erstmals auch Fahrzeuge, eine Anti-Panzer-Waffe und Artillerie zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Red Orchestra 3.0
Red Orchestra 3.0
Die dritte Version von Red Orchestra benötigt zwingend den UT2004-Patch 3270, um zu funktionieren. Dann bietet sie neben überarbeiteten Maps, einer neuen Benutzeroberfläche, neuen Texturen und Animationen für Charaktere und Waffen auch besseren Sound. Darüber hinaus gibt es ein neues Artillerie-System mit eigener Sprachausgabe. Die Artillerie-Koordinaten lassen sich mittels Fernglas anzielen und speichern.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Friedrich Schütt + Sohn Baugesellschaft mbH & Co. KG, Lübeck

Screenshot #1
Screenshot #1
An Fahrzeugen werden der deutsche Panzer IV, ein Schützenpanzerwagen und der sowjetische Panzer T34 geboten. Die Fahrer-, Kanonen- und MG-Positionen lassen sich jeweils besetzen und sind voll funktionsfähig. Die Panzer können nur von spezieller Panzerbesatzung gesteuert werden. Im Gegensatz zur Beta sind bemannte Geschütztürme nicht mehr automatisch der Rückseite des Panzers zugewandt. Die Panzer-Munition soll sich bei Schüssen über 500 Meter hinaus ballistisch verhalten. Um Panzer per Infanterie bekämpfen zu können, wurde mit Red Orchestra 3.0 auch eine Panzerfaust eingeführt.

Screenshot #2
Screenshot #2
Damit der Sound stimmt, wurde extra für Fahrzeuge ein Soundsystem integriert, das eine von der Spielerposition und der Fahrzeuggeschwindigkeit abhängende Geräuschkulisse erzeugt. Berücksichtigt werden z.B. Motorstart, Leerlauf, Kanonenfeuer, Kanonennachladen, quietschende Ketten, Rütteln im Fahrzeug, auftreffende MG-Schüsse und Geschützturm-Drehgeräusche.

Bisher listet die offizielle Website nur eine Download-Quelle für Red Orchestra 3.0 - das anmeldepflichtige Fileplanet. Satte 485 MByte groß ist die Total Conversion für UT2004 für Windows. Zusätzlich gibt es noch einen Linux- und einen Mac-Installer (487 MByte), so dass nicht nur Windows-Spieler von der kostenlosen Erweiterung des Shooters profitieren.

Nachtrag vom 31. August 2004:
Die Windows-Version von Red Orchestra 3.0 findet sich auch auf einigen anderen Download-Diensten wie z.B. Gamershell. Alternativ gibt es noch Filemirrors.com, der im Augenblick immerhin drei Mirrors der Installationsdatei listet. Zwar sprechen die RO-Entwickler nicht von einer Beta, im Dateinamen ist der Zusatz Beta aber zugegen, so dass noch die ein oder andere Verbesserung zu erwarten sein dürfte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 61,90€

chillerkilla 06. Aug 2006

Wunderer 31. Aug 2004

Danke für die Info. Dann ist die Datei mittlerweile auch als Bittorent (www.modtorrents...

CK (Golem.de) 30. Aug 2004

Scheint wirklich noch eine Beta zu sein, auch wenn auf davon noch nichts zu lesen ist...

CK (Golem.de) 30. Aug 2004

Stimmt, das dürfte eigentlich nicht sein. Ich überprüfs mal. Gruss, Christian Klass Golem.de

Wunderer 30. Aug 2004

Wieso ist die Datei denn immer noch als Beta bezeichnet? Stimmt diese tatsächlich mit...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /