• IT-Karriere:
  • Services:

Red Orchestra 3.0 - UT2004-Mod mit WKII-Szenario

Bekanntes Mod um Fahrzeuge, Anti-Fahrzeug-Waffen und Artillerie erweitert

Mit Red Orchestra 3.0 haben begabte Fans des Shooters Unreal Tournament 2004 eine neue Version ihrer aufwendigen Komplettmodifikation (Total Conversion Mod) geschaffen, die Spieler in ein Zweiter-Weltkrieg-Szenario versetzt. Wie bereits im Vorfeld versprochen, stehen damit nun auf sowjetischer und deutscher Seite erstmals auch Fahrzeuge, eine Anti-Panzer-Waffe und Artillerie zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Red Orchestra 3.0
Red Orchestra 3.0
Die dritte Version von Red Orchestra benötigt zwingend den UT2004-Patch 3270, um zu funktionieren. Dann bietet sie neben überarbeiteten Maps, einer neuen Benutzeroberfläche, neuen Texturen und Animationen für Charaktere und Waffen auch besseren Sound. Darüber hinaus gibt es ein neues Artillerie-System mit eigener Sprachausgabe. Die Artillerie-Koordinaten lassen sich mittels Fernglas anzielen und speichern.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, München

Screenshot #1
Screenshot #1
An Fahrzeugen werden der deutsche Panzer IV, ein Schützenpanzerwagen und der sowjetische Panzer T34 geboten. Die Fahrer-, Kanonen- und MG-Positionen lassen sich jeweils besetzen und sind voll funktionsfähig. Die Panzer können nur von spezieller Panzerbesatzung gesteuert werden. Im Gegensatz zur Beta sind bemannte Geschütztürme nicht mehr automatisch der Rückseite des Panzers zugewandt. Die Panzer-Munition soll sich bei Schüssen über 500 Meter hinaus ballistisch verhalten. Um Panzer per Infanterie bekämpfen zu können, wurde mit Red Orchestra 3.0 auch eine Panzerfaust eingeführt.

Screenshot #2
Screenshot #2
Damit der Sound stimmt, wurde extra für Fahrzeuge ein Soundsystem integriert, das eine von der Spielerposition und der Fahrzeuggeschwindigkeit abhängende Geräuschkulisse erzeugt. Berücksichtigt werden z.B. Motorstart, Leerlauf, Kanonenfeuer, Kanonennachladen, quietschende Ketten, Rütteln im Fahrzeug, auftreffende MG-Schüsse und Geschützturm-Drehgeräusche.

Bisher listet die offizielle Website nur eine Download-Quelle für Red Orchestra 3.0 - das anmeldepflichtige Fileplanet. Satte 485 MByte groß ist die Total Conversion für UT2004 für Windows. Zusätzlich gibt es noch einen Linux- und einen Mac-Installer (487 MByte), so dass nicht nur Windows-Spieler von der kostenlosen Erweiterung des Shooters profitieren.

Nachtrag vom 31. August 2004:
Die Windows-Version von Red Orchestra 3.0 findet sich auch auf einigen anderen Download-Diensten wie z.B. Gamershell. Alternativ gibt es noch Filemirrors.com, der im Augenblick immerhin drei Mirrors der Installationsdatei listet. Zwar sprechen die RO-Entwickler nicht von einer Beta, im Dateinamen ist der Zusatz Beta aber zugegen, so dass noch die ein oder andere Verbesserung zu erwarten sein dürfte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  3. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)

chillerkilla 06. Aug 2006

Wunderer 31. Aug 2004

Danke für die Info. Dann ist die Datei mittlerweile auch als Bittorent (www.modtorrents...

CK (Golem.de) 30. Aug 2004

Scheint wirklich noch eine Beta zu sein, auch wenn auf davon noch nichts zu lesen ist...

CK (Golem.de) 30. Aug 2004

Stimmt, das dürfte eigentlich nicht sein. Ich überprüfs mal. Gruss, Christian Klass Golem.de

Wunderer 30. Aug 2004

Wieso ist die Datei denn immer noch als Beta bezeichnet? Stimmt diese tatsächlich mit...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /