Abo
  • Services:

Halo auf der Kinoleinwand spielen

Auch für deutsche Kinos eine Möglichkeit, die Kasse aufzubessern?

Das Kino als Arena? Der kleine US-Kinobetreiber Cinefour veranstaltet in seinen Sälen künftig regelmäßig Halo-Team-Wettkämpfe, um damit mehr Publikum anzulocken. Ein erster Wettkampf auf den Kinoleinwänden fand schon statt und war laut Kino-Management ein voller Erfolg.

Artikel veröffentlicht am ,

Cinefour hatte laut eines Berichts des Herald Journal vier Säle mit je einem Videoprojektor plus Xbox-Konsole bestückt. Vor den Kinosälen wurden Breitbildschirme aufgestellt, um Schaulustige anzulocken. Während ein Team aus vier Personen 60,- US-Dollar für die Teilnahme am Turnier zahlen muss, zahlen Zuschauer 3,- US-Dollar pro Person. Im Moment sind die Wettkämpfe jeweils für Freitagnacht angesetzt, um Mitternacht geht es los. Die Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich.

Stellenmarkt
  1. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  2. Forever Digital GmbH, Hamburg

"Der heutige Abend hat uns umgehauen", so der Kino-Mitbesitzer Calvin Timothy Mitte August 2004 nach der ersten Veranstaltung dieser Art gegenüber der Herald Journal. "Wir werden definitiv damit weitermachen." Timothy plant bereits für die Zukunft: In Zukunft soll es Wettstreite nicht nur zwischen Teams in unterschiedlichen Sälen, sondern per Internet auch zwischen verschiedenen Kinos geben. Dabei hofft Timothy insbesondere auf das kommende Halo 2.

"Laut dem Mädel von dem Lizenzgeber sind wir das allererste Kino, welches jemals die Xbox für sich lizenziert hat", so Timothy gegenüber der Zeitung. Es habe einen Staatsakt und den Segen Gottes gebraucht, um die Lizenz zu bekommen.

Die Idee könnte auch außerhalb des US-Bundesstaats Utah ankommen, denn Kinos haben generell mit Umsatzproblemen zu kämpfen, da nicht ständig Publikumsmagnete über die Leinwand flimmern, in einigen Regionen trotz sinkender Zuschauerzahlen zu viele Megaplexe gebaut und dabei viele kleine Kinoketten ins Aus gedrängt wurden. Die Frage ist nur, ob die eher gering auflösende Konsolengrafik auf die Kinoleinwand vergrößert besonders ästhetisch aussieht. Hier könnten ATI und Nvidia mit hochgezüchteten PCs in die Bresche springen und ihre Kinoqualitätsversprechen im wahrsten Sinne in die Tat umsetzen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  4. 4,99€

peet 19. Jan 2005

der Kinobetreiber war mit der Sponsor dieses Events, den ohne die Unterstützung wäre es...

peet 19. Jan 2005

Das Halo-game wurde hochskaliert, da sonst bei 100 m² Bildfläche eine hohe Verpixelung...

peet 19. Jan 2005

hast recht, da zu sein und Spaß zu haben ist immer noch am Beste. nur als zuschauer hat...

peet 19. Jan 2005

Zuschauen ist kostenlos! Zur Unterhaltung gab es eine Live-Band und paar Dj´s mit ein...

peet 19. Jan 2005

Es sind vier Gamer pro Saal im Splitt-Screenmodus. Die Zuschauer haben denn kompletten...


Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    •  /