Abo
  • Services:

Groupware-Server Open-Xchange als kostenloser Download

Netline stellt seinen Groupware-Server unter die GNU GPL

Wie geplant wurde jetzt der Groupware-Server "Open-Xchange" als Open Source zum Download bereitgestellt. Die unter anderem in Novells Suse Linux Openexchange Server zum Einsatz kommende und von Netline entwickelte Software steht unter der General Public License (GPL) und kann frei genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Beim Open-XChange-Server handelt es sich um eine modulare, auf Standards basierende Kommunikations-Software für Unternehmen, die E-Mails, Kalender, Kontakte und eine Aufgaben-Verwaltung sowie Dokumenten-Speicherung in Echtzeit unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

"Allein die Ankündigung, dass wir den Code offen legen, hat in den ersten beiden Tagen mehr als 300.000 Besuche auf unserer Website zur Folge gehabt und tausende von Anfragen nach Code oder nach Teilnahme an unserem Entwickler-Programm", berichtet Frank Hoberg, CEO der Netline Internet Service GmbH. "Jetzt sind wir sehr gespannt auf die geballte Dynamik der Open-Source-Entwicklergemeinde."

Die Open-Source-Version von Open-XChange bietet einen leicht eingeschränkten Funktionsumfang gegenüber der kommerziellen Version. Sie soll auf den meisten Linux-Distributionen, darunter Suse Linux, Red Hat, Red Flag und Debian laufen, wird aber ohne Support, Pflege und Applikationen von Drittanbietern sowie Konnektoren angeboten.

Die Groupware lässt sich per Web-Browser bedienen und so unter Windows, Linux, Unix, MacOS und PalmOS vollständig nutzen. Sie erlaubt es, E-Mails, Kalender, Aufgaben, Diskussionen und Dokumente auch aus proprietären Lösungen zentral zu erfassen und auszutauschen. Für eine nahtlose Integration mit Windows soll Ende 2004 ein kommerzieller Konnektor erscheinen.

Open-XChange unterstützt WebDAV sowie den Austausch der Daten mit Projekt-Management-, ERP- und CRM-Applikationen. Dazu bietet Open-XChange eine automatische Integration von Projekt-Deadlines in Aufgaben und Terminplanung, so dass alle Daten zentral vorgehalten werden können.

Netline bietet Open-XChange ab sofort unter open-xchange.org zum Download an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

PiereWl 05. Mär 2012

Open Source, kann das nicht sein, es kostet was. Ich bin für meine Schule schon ewig am...

Roland 01. Sep 2004

Also ich habe mir das soeben angeschaut und versucht zu installierne und bin sehr...

Phobos 30. Aug 2004

Hui...na das liest sich ja mal interessant. Da weiß ich schon, mit was ich das nächste...


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /