Abo
  • Services:

Half-Life 2 - Schon wieder Sicherheitsprobleme bei Valve

Gefälschte Forumsbeiträge von Gabe Newell versprachen Fertigstellung am Montag

Das Warten auf Half-Life 2 müsste zwar bald ein Ende haben, allerdings nicht so früh, wie es Valve-Chef Gabe Newell in einem Forumsbeitrag auf HL2Fallout.com überraschend versprach. Am Montag sollte es so weit sein, "we're going gold on Monday..." hieß es seitens Newell, doch dahinter steckte nur jemand, der Newells Passwort erraten und seinen HL2Fallout.com-Account missbraucht hatte.

Artikel veröffentlicht am ,

Dem Team von H2Fallout.com kam der mittlerweile gelöschte Beitrag eigenartig vor. Da Valve gerade erst mit dem Preloading begonnen hatte, forschte man nach und fand heraus, dass sich jemand Zugang zu Newells HL2Fallout.com-Account verschafft hatte. Das scheint nicht besonders schwer gewesen zu sein, denn die Forumsbetreiber bemerkten scherzhaft: "Vielleicht hätte er nicht 'gaben' als Passwort wählen sollen. Komm schon, Gabe, Du hättest Dir etwas Besseres aussuchen können."

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Valve hat entsprechend reagiert und im Forum seiner Steam-Website eine Stellungnahme veröffentlicht: "Es gab verschiedene gefälschte 'Half-Life 2 Gone Gold!'-Beiträge in Foren quer durch die Community, die sich als Gabe ausgaben. Wenn Half-Life 2 Gold ist, werden wir es über eine weit verbreitete Pressemitteilung verkünden. Es wird an vielen, vielen Orten zu lesen sein, inklusive den News hier und auf Half-Life2.com", so Chris Bokitch von Valve Software. Außerdem werde man das Half-Life-2-Team bei Fertigstellung jubeln hören.

Es gab bereits einmal Sicherheitsprobleme direkt bei Valve: Die längste Verspätung von Half-Life 2 bedingte sich durch das Eindringen eines Hackers, der im September/Oktober 2003 den Spiel-Quellcode kopierte und im Internet verbreitete. Einige von der Verspätung enttäuschte Fans warfen Valve dabei vor, dass Valve dies gelegen gekommen sei, da das Spiel, anders als es die Entwickler erst versprachen, sowieso nicht mehr Ende 2003 hätte ausgeliefert werden können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Mr_Black 01. Sep 2004

Ja eine Software um mehr als ein Jahr zu verschieben ist schon heftig. Aber der Schuldige...

NeWsOftzzz 01. Sep 2004

Das in Deckung gehen IST KI, das einzige was net KI war wo ein Soldat die Tür aufgetreten...

Clown 31. Aug 2004

hm. les mal die Bücher von Micheal Moore. Da wirste sehen was der Typ alles für Mist...

Nameless 31. Aug 2004

Ja klar! In dem besagten Video sieht man, wie sich deine Verbündeten anschleichen und...

Steinster UAC 30. Aug 2004

Ihr Gemütszustand interessiert mich nicht wirklich.


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /