• IT-Karriere:
  • Services:

Gmail als mountbare Online-Festplatte

Zweckentfremdung des Google-Postfachs

Mit einem Python-Skript von Richard Jones können Linux-Nutzer ihren Gmail-Speicher, der eigentlich als Postfach gedacht ist, auch als Laufwerk in ihr Dateisystem einbinden. Damit wird der Speicherplatz zur Online-Festplatte für beliebige Dateien. Doch das interessante Konzept hat seine Tücken.

Artikel veröffentlicht am ,

Das GmailFS-Skript ermöglicht es, einen Gmail-Account wie ein normales Laufwerk zu mounten, Dateien darauf zu speichern und übliche Unix-Kommandos (bspw. ls, cp, mv, rm, ln) auszuführen.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Stade, Stade
  2. Bundeszentralamt für Steuern, Berlin

GmailFS wurde in Python 2.3 entwickelt und steuert Gmail mit Hilfe der libgmail-Bibliothek an. Zur Erzeugung des Dateisystems greift Jones auf die FUSE-Erweiterung zurück. Entsprechende Downloads und eine Installationsanleitung stehen auf Jones' Website zur Verfügung.

Der Einsatz des Skriptes widerspricht allerdings den Nutzungsbedingungen für Gmail. Sie verbieten den Einsatz von Programmen, welche in Gmail gespeicherte Daten überwachen oder herunterladen. Nicht umsonst hat Google bereits mehrfach Änderungen an seinem Freemail-Dienst vorgenommen, mit denen nicht aus dem eigenen Haus stammende E-Mail-Benachrichtungsprogramme ausgeschaltet wurden. Ein ähnliches Schicksal könnte auch GmailFS drohen.

Außerdem existieren Alternativen zu GmailFS, die gleichfalls kostenlos sind, mehr Komfort bieten und sich auch abseits von Linux verwenden lassen. So stellt bspw. GMX Freemail-Kunden ein Gigabyte Speicherplatz zur Verfügung, den man dank WebDAV beispielsweise direkt in den Windows Explorer integrieren kann. [von Tim Kaufmann]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 2920X für 399€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Samsung Galaxy S10 128 GB für 555€ statt 599€ im Vergleich und Sony Xperia 10 21:9 64...
  3. (u. a. HP Omen 25 FHD/144 Hz für 169€, MSI Optix MAG271CQP WQHD/144 Hz für 339€ und...
  4. 159€ (neuer Tiefpreis)

CHRISTIAN HEGER 12. Feb 2007

Blacktron 06. Nov 2005

Doch gibt es schon , muss man nur einschalten ( ich weiß , is schon recht alt der...

TAFKAR 01. Sep 2004

Ich fand die ganze Sache ganz Interessant als Online Mirror für meine Eigenen Dateien...

Sven Janssen 30. Aug 2004

oh toll was GMX da macht. Kenne ich irgendwo her das ganze und auch da hab ich es nie...

MK 30. Aug 2004

Hoppla! Vielen Dank! :-) Grüße, MK


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /