• IT-Karriere:
  • Services:

APNG - Bewegung für PNG

PNG-Erweiterung als Alternative zu animierten GIFs und MNG

Die Mozilla-Entwickler Stuart Parmenter und Vladimir Vukicevic haben mit APNG jetzt einen Vorschlag für animierte PNG-Grafiken vorgelegt. Neben der entsprechenden Spezifikation legten die beiden auch einen entsprechenden Patch für Mozilla vor, um das PNG-Format samt Unterstützung für 8-Bit-Transparenz um Animationen zu erweitern.

Artikel veröffentlicht am ,

APNG stellt eine Erweiterung des PNG-Formats dar und bedeutet vor allem eine Alternative für animierte GIF-Dateien. Im Vergleich zu MNG (Multiple-image Network Graphics) bietet APNG zwar einen deutlich geringeren Funktionsumfang, soll aber mit deutlich weniger Code auskommen. Mit rund 5 KByte zusätzlichem Code, verglichen mit der normalen PNG-Unterstützung, soll APNG laut Parmenter und Vukicevic auskommen.

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. Technische Hochschule Rosenheim, Rosenheim

Dabei wartet APNG gegenüber animierten GIFs auch mit Unterstützung für 24-Bit-Grafiken und 8-Bit-Transparenz auf; gegenüber MNG soll APNG vor allem durch eine schlanke Spezifikation, die sich speziell auf animierte Web-Grafiken konzentriert, Vorteile bieten. Dabei ist APNG abwärtskompatibel zu PNG, d.h. Software mit PNG-Unterstützung kann APNG-Grafiken zumindest in Form des ersten Frames darstellen.

Allerdings trifft APNG nicht nur auf Zustimmung, wie die Diskussion in Bugreport zu APNG zeigt. Schließlich rückt mit APNG die Unterstützung von MNG in Mozilla wieder in weite Ferne.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

    •  /