• IT-Karriere:
  • Services:

Gainward: GeForce 6800 GT als Ultra getaktet und mit Doom 3

PowerPack! Ultra/2400 Golden Sample wird in Kürze ausgeliefert

Gainward hat eine zur Ultra aufgemotzte GeForce-6800-GT-Grafikkarte mit Namen "Gainward PowerPack! Ultra/2400 Golden Sample" angekündigt. Mit im Paket ist id Softwares neuer 3D-Shooter Doom 3.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue GeForce-6800-GT-Grafikkarte soll die erste ihrer Art sein, die - ganz im Gainward-Stil - mit den Taktraten einer teureren GeForce 6800 Ultra versehen ist. Wie bei einer 6800 GT üblich, stehen alle 16 Pixel-Pipelines der GeForce-6-Architektur und 256 MByte DDR3-Speicher zur Verfügung. Durch die Steigerung des Chiptakts von 350 auf 400 MHz und des Grafikspeichertakts von 500 auf 550 MHz und somit auf Ultra-Niveau verspricht Gainward eine Leistungssteigerung um 20 Prozent, im Vergleich mit einer GeForce-6800-GT-Grafikkarte mit Nvidias Referenz-Design.

Gainward PowerPack! Ultra/2400 Golden Sample
Gainward PowerPack! Ultra/2400 Golden Sample
Stellenmarkt
  1. Deutsche Welle, Bonn
  2. SIZ GmbH, Bonn

Gainward hat seiner neuen Karte auch einen für 6800-GT-Karten untypischen Kühler verpasst: Statt einem gibt es zwei Lüfter und zudem einen großen Kupferkühlkörper, wodurch die hohen Taktraten in Verbindung mit ausgewählten 6800-GT-Chips erst möglich werden. Dank Temperaturregelung sollen die Lüfter bei geringer Beanspruchung der Karte recht leise sein - Gainward verspricht bis unter 25 db - können aber mit maximal 4.500 Umdrehungen/Minute auch ordentlich aufdrehen und werden dann vermutlich auch hörbar auf sich aufmerksam machen.

Gainward liefert die "PowerPack! Ultra/2400 Golden Sample" ab der letzten Augustwoche 2004 aus. Inklusive Doom 3 und einem Übertaktungstool kostet die Karte rund 500,- Euro - weniger als eine GeForce 6800 Ultra, aber auch deutlich mehr als eine Standard-GeForce-6800-GT-Grafikkarte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Shadow 08. Dez 2004

war wohl noch zu bugverseucht oder die performance war nicht in ordnung! naja, gibt ja...

MK 08. Dez 2004

Hab gerade auf der Microsoft Website gesucht und stimmt, das Angebot über die...

Shadow 08. Dez 2004

ich dachte das winxp64 noch in der beta sei und die treiber alles andere als...

MK 07. Dez 2004

Auf jeden Fall hast Du eine umwerfende Grafikkarte ergattert! :-) Windows XP 64bit...

Shadow 07. Dez 2004

hab das geld ja schon investiert..bereu es, bis auf die lautstärke (was sich aber zum...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

    •  /