Abo
  • Services:

Gainward: GeForce 6800 GT als Ultra getaktet und mit Doom 3

PowerPack! Ultra/2400 Golden Sample wird in Kürze ausgeliefert

Gainward hat eine zur Ultra aufgemotzte GeForce-6800-GT-Grafikkarte mit Namen "Gainward PowerPack! Ultra/2400 Golden Sample" angekündigt. Mit im Paket ist id Softwares neuer 3D-Shooter Doom 3.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue GeForce-6800-GT-Grafikkarte soll die erste ihrer Art sein, die - ganz im Gainward-Stil - mit den Taktraten einer teureren GeForce 6800 Ultra versehen ist. Wie bei einer 6800 GT üblich, stehen alle 16 Pixel-Pipelines der GeForce-6-Architektur und 256 MByte DDR3-Speicher zur Verfügung. Durch die Steigerung des Chiptakts von 350 auf 400 MHz und des Grafikspeichertakts von 500 auf 550 MHz und somit auf Ultra-Niveau verspricht Gainward eine Leistungssteigerung um 20 Prozent, im Vergleich mit einer GeForce-6800-GT-Grafikkarte mit Nvidias Referenz-Design.

Gainward PowerPack! Ultra/2400 Golden Sample
Gainward PowerPack! Ultra/2400 Golden Sample
Stellenmarkt
  1. SD Worx GmbH, Würzburg, Neuss, Lichtentanne, Dreieich, Zwickau
  2. Robert Bosch GmbH, Renningen

Gainward hat seiner neuen Karte auch einen für 6800-GT-Karten untypischen Kühler verpasst: Statt einem gibt es zwei Lüfter und zudem einen großen Kupferkühlkörper, wodurch die hohen Taktraten in Verbindung mit ausgewählten 6800-GT-Chips erst möglich werden. Dank Temperaturregelung sollen die Lüfter bei geringer Beanspruchung der Karte recht leise sein - Gainward verspricht bis unter 25 db - können aber mit maximal 4.500 Umdrehungen/Minute auch ordentlich aufdrehen und werden dann vermutlich auch hörbar auf sich aufmerksam machen.

Gainward liefert die "PowerPack! Ultra/2400 Golden Sample" ab der letzten Augustwoche 2004 aus. Inklusive Doom 3 und einem Übertaktungstool kostet die Karte rund 500,- Euro - weniger als eine GeForce 6800 Ultra, aber auch deutlich mehr als eine Standard-GeForce-6800-GT-Grafikkarte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Shadow 08. Dez 2004

war wohl noch zu bugverseucht oder die performance war nicht in ordnung! naja, gibt ja...

MK 08. Dez 2004

Hab gerade auf der Microsoft Website gesucht und stimmt, das Angebot über die...

Shadow 08. Dez 2004

ich dachte das winxp64 noch in der beta sei und die treiber alles andere als...

MK 07. Dez 2004

Auf jeden Fall hast Du eine umwerfende Grafikkarte ergattert! :-) Windows XP 64bit...

Shadow 07. Dez 2004

hab das geld ja schon investiert..bereu es, bis auf die lautstärke (was sich aber zum...


Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    •  /