Abo
  • IT-Karriere:

AOL: Einen Monat kostenlos Surfen für alle

Beta-Tester surfen per Modem, ISDN oder DSL einen Monat kostenlos

AOL sucht Beta-Tester für seine neue, abgespeckte Einwahlsoftware "AOL Connect 2.0" und bietet im Gegenzug einen Monat kostenloses Surfen sowohl per Modem und ISDN als auch per DSL - ohne Zeit- und Volumenbeschränkung. Nach Ablauf dieses Monats werden die Accounts deaktiviert, es fallen also keine weiteren Gebühren an, es sei denn, ein Nutzer meldet sich explizit an.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Software will AOL vor allem Kunden gewinnen, die von der recht aufgeblähten AOL-Software abgeschreckt werden. Das Download-Archiv umfasst nur gute 2 MByte. Dabei kommt eine recht interessante Browser-Mischung zum Einsatz, denn AOL hat einen abgespeckten Mozilla samt PopUp-Blocker und Tabbed-Browsing mit der Rendering-Engine des Internet-Explorer gepaart.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. DIS AG, München

Allerdings unterstützt die Software AOLs Eigenheiten, darunter "Top-Speed", eine Technik, die zu übertragene Daten mittels eines bei AOL platzierten Servers komprimiert. Ebenfalls dabei ist ein Download-Manager, der die Wiederaufnahme abgebrochener Downloads ermöglicht und große Dateien in mehrere Streams aufteilt, um so höhere Download-Geschwindigkeiten zu erzielen.

Vor die Teilnahme am Beta-Test hat AOL eine kleine Umfrage platziert. Wer diese aber durchsteht, kann einen Monat lang über die "AOL Connect 2.0 Beta" kostenlos surfen. Informationen zum Beta-Test und die Software gibt es unter www.aol.de/betatest.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)
  2. (u. a. Microsoft Office 365 Home für 49,99€, SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ und Microsoft...
  3. 88€
  4. 579€

dani 14. Nov 2004

ja... ich denke das bei allen dei 9,90 eur grundgebühr weiter abgebucht werden!! schreib...

donron 09. Nov 2004

war wohl doch nicht wirklich kostenlos oder es leigt ein fehler im AOL system vor. heute...

Rubbel die Musch 30. Sep 2004

lese bitte denn beitrag zu deiner Frage bei GOLEM.de OK

Rubbel die Musch 30. Sep 2004

Du bist ja wohl voll die Drecksau!!! was bildest du dir ein Kostenlos surfen zu wollen...

Rubbel die Musch 30. Sep 2004

Was willst du denn!!!! Pass mal auf was du hier schreibst wenn du keine Freundinn hast...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
    2FA mit TOTP-Standard
    GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

    Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
    Von Moritz Tremmel


        •  /