• IT-Karriere:
  • Services:

Half-Life 2: GeForce FX nur mit DirectX-8-Effekten?

Beta von "Counter-Strike: Source" verhindert DirectX-9-Effekte auf GeForceFX

Die US-Hardware-Site "FiringSquad" hat mit der Beta von "Counter-Strike: Source" verschiedene Grafikkarten getestet und herausgefunden, dass Valve zumindest in der Beta auf GeForce-FX-Grafikkarten den DirectX-8-Shader-Pfad erzwingt, obwohl sie DirectX-9-Shader-2.0-Effekte beherrschen. Bei Counter-Strike Source (CS Source) kommt die gleiche Engine zum Einsatz wie bei Half-Life 2.

Artikel veröffentlicht am ,

Die CS-Source-Beta konfiguriert sich bei den Grafikoptionen automatisch auf DirectX-8/8.1-Shader, wenn eine GeForceFX im System steckt - unabhängig davon, ob es sich um eine eher langsame GeForceFX 5200 oder das ehemalige High-End-Produkt GeForceFX 5950 Ultra handelt. Es gibt zwar laut FiringSquad die Möglichkeit, per Kommandozeile verschiedene Shader-Modelle vom veralteten DirectX 5.0 bis hin zu DirectX 9.0 zu erzwingen, doch erlaubt Valve bei GeForceFX-Karten maximal DirectX-8.1-Effekte.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. SIZ GmbH, Bonn

Dies macht es bei Benchmarks schwer, GeForceFX-Karten mit ihren GeForce-6-Nachfolgern und der Radeon-Familie zu vergleichen. Herausgefunden hat FiringSquad die Limitation anhand von Benchmarks und Screenshot-Vergleichen. Bisher gilt die Sperrung des DirectX-9-Renderpfads nur für die Counter-Strike: Source Beta.

Glücklicherweise könne Valve die meisten der beeindruckenden Half-Life-2-Effekte mit DirectX-8.1-Shadern (Shader 1.4) produzieren, selbst der einfache DirectX-8-Code-Pfad soll ähnliche Grafik und somit ein recht gut aussehendes Bild hervorbringen, heißt es seitens FiringSquad. Aus diesem Grunde sei es sehr schwer, einige der Unterschiede zwischen DirectX-8.1- und DirectX-9-Renderpfads von CS Source/Half-Life 2 zu sehen, wenn man die Ergebnisse nicht direkt nebeneinander sieht. Vergleichs-Screenshots haben die Redakteure von FiringSquad in ihrem Artikel veröffentlicht.

Es wäre schade, wenn Valve im Falle der GeForceFX nicht zumindest erfahreneren Nutzern bei den fertigen Versionen von Counter Strike: Source und womöglich auch Half-Life 2 selbst die Wahl ließe, welche Effekte man mit welcher Hardware sehen kann, sofern diese technisch dazu in der Lage ist. Noch sind aber die Spiele nicht erhältlich und es heißt abwarten - hoffentlich nicht mehr allzu lange, was die endgültigen Versionen bieten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. (-30%) 41,99€
  3. 39,99€
  4. 37,49€

EPITEK 20. Nov 2005

Unreal Engine 3 basiert auf shader 3.0 (zb. Gears of War/Ut2007) und wird da hab ihr...

Gewinnspiel 2005 23. Apr 2005

Richtige Antwort Herr Patrick Traubt! Sie haben eine 9800 gewonnen um Joint Operations...

bl@ 2 23. Apr 2005

Da bin ich anderer Meinung, da das Shader Modell 4 meinen Informationen nach erst mit...

kaiservater 23. Apr 2005

meine brüder jetzt hört doch auf euch gegeseitig anzubellen pixel shader 3.0 ist das...

bl@ 23. Apr 2005

Bei zukünftigen Spielen wie Unreal 3 vielleicht aber jetzt noch nicht (Far Cry schon mal...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /