Abo
  • Services:
Anzeige

Half-Life 2: GeForce FX nur mit DirectX-8-Effekten?

Beta von "Counter-Strike: Source" verhindert DirectX-9-Effekte auf GeForceFX

Die US-Hardware-Site "FiringSquad" hat mit der Beta von "Counter-Strike: Source" verschiedene Grafikkarten getestet und herausgefunden, dass Valve zumindest in der Beta auf GeForce-FX-Grafikkarten den DirectX-8-Shader-Pfad erzwingt, obwohl sie DirectX-9-Shader-2.0-Effekte beherrschen. Bei Counter-Strike Source (CS Source) kommt die gleiche Engine zum Einsatz wie bei Half-Life 2.

Die CS-Source-Beta konfiguriert sich bei den Grafikoptionen automatisch auf DirectX-8/8.1-Shader, wenn eine GeForceFX im System steckt - unabhängig davon, ob es sich um eine eher langsame GeForceFX 5200 oder das ehemalige High-End-Produkt GeForceFX 5950 Ultra handelt. Es gibt zwar laut FiringSquad die Möglichkeit, per Kommandozeile verschiedene Shader-Modelle vom veralteten DirectX 5.0 bis hin zu DirectX 9.0 zu erzwingen, doch erlaubt Valve bei GeForceFX-Karten maximal DirectX-8.1-Effekte.

Anzeige

Dies macht es bei Benchmarks schwer, GeForceFX-Karten mit ihren GeForce-6-Nachfolgern und der Radeon-Familie zu vergleichen. Herausgefunden hat FiringSquad die Limitation anhand von Benchmarks und Screenshot-Vergleichen. Bisher gilt die Sperrung des DirectX-9-Renderpfads nur für die Counter-Strike: Source Beta.

Glücklicherweise könne Valve die meisten der beeindruckenden Half-Life-2-Effekte mit DirectX-8.1-Shadern (Shader 1.4) produzieren, selbst der einfache DirectX-8-Code-Pfad soll ähnliche Grafik und somit ein recht gut aussehendes Bild hervorbringen, heißt es seitens FiringSquad. Aus diesem Grunde sei es sehr schwer, einige der Unterschiede zwischen DirectX-8.1- und DirectX-9-Renderpfads von CS Source/Half-Life 2 zu sehen, wenn man die Ergebnisse nicht direkt nebeneinander sieht. Vergleichs-Screenshots haben die Redakteure von FiringSquad in ihrem Artikel veröffentlicht.

Es wäre schade, wenn Valve im Falle der GeForceFX nicht zumindest erfahreneren Nutzern bei den fertigen Versionen von Counter Strike: Source und womöglich auch Half-Life 2 selbst die Wahl ließe, welche Effekte man mit welcher Hardware sehen kann, sofern diese technisch dazu in der Lage ist. Noch sind aber die Spiele nicht erhältlich und es heißt abwarten - hoffentlich nicht mehr allzu lange, was die endgültigen Versionen bieten werden.


eye home zur Startseite
EPITEK 20. Nov 2005

Unreal Engine 3 basiert auf shader 3.0 (zb. Gears of War/Ut2007) und wird da hab ihr...

Gewinnspiel 2005 23. Apr 2005

Richtige Antwort Herr Patrick Traubt! Sie haben eine 9800 gewonnen um Joint Operations...

bl@ 2 23. Apr 2005

Da bin ich anderer Meinung, da das Shader Modell 4 meinen Informationen nach erst mit...

kaiservater 23. Apr 2005

meine brüder jetzt hört doch auf euch gegeseitig anzubellen pixel shader 3.0 ist das...

bl@ 23. Apr 2005

Bei zukünftigen Spielen wie Unreal 3 vielleicht aber jetzt noch nicht (Far Cry schon mal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. RAIR Bürotechnik GmbH, Chemnitz
  2. über Personalstrategie GmbH, München
  3. Bonitas Holding GmbH, Herford
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: #CDU 22% | #SPD 19% | #AfD 16% | #FDP...

    teenriot* | 04:01

  2. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    User_x | 03:00

  3. Valkyria Chronicles...

    IT-Kommentator | 02:50

  4. einen "deutschen" Macron ....

    pk_erchner | 02:21

  5. Verschenke meinen Oneplus 5T Invite mit 20¤ Rabatt

    TechnikMax | 02:06


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel