Abo
  • IT-Karriere:

SCO: Linux existiert nicht

Kieran O'Shaughnessy: Wir versuchen nur, unser Unix-Geschäft zu verteidigen

"Linux existiert nicht", bringt Kieran O'Shaughnessy, Direktor von SCO Australia, SCOs Position bezüglich Linux auf den Punkt. Jeder wisse, dass Linux eine unlizenzierte Version von Unix sei, so O'Shaughnessy in einem Interview mit der ComputerWorld Australia.

Artikel veröffentlicht am ,

SCO sei kein Unternehmen, das nur auf Rechtsstreitigkeiten ausgerichtet sei, so O'Shaughnessy in dem Interview, man versuche lediglich, das eigene Unix-Geschäft zu schützen. IBM habe Linux von einem Fahrrad zu einem Rolls-Royce ausgebaut und damit fast zu einem Betriebssystem für den Unternehmenseinsatz gemacht, erklärte der SCO-Mann bildhaft. "Wir haben 25 Jahre benötigt, um unser Geschäft aufzubauen, IBM benötigte nur vier Jahre, da sie einfach Code gestohlen und dann kostenlos verteilt haben."

O'Shaughnessy sieht die Aufwendungen für die Rechtsstreitigkeiten als eine Investition in die Zukunft, die sich letztendlich auszahlen wird. Dennoch setzt das Unternehmen nicht länger primär auf die Lizenzierung seines geistigen Eigentum. Auch ziele SCO nicht auf Schadensersatz ab, vielmehr gehe es darum, dass der gestohlene Code wieder entfernt werde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 20,99€
  3. 2,99€
  4. (-84%) 3,99€

Search and... 08. Aug 2005

Also ich finde ja, jemand sollte sich die Mühe machen denen ihren Code wieder...

Jack the Rabbit 26. Mai 2005

... glaub ich langsam nicht mal mehr, daß mein Arsch existiert. Und den kann ich indirekt...

Jack the Rabbit 26. Mai 2005

... oder nen überbezahlten Job bei SCO als Lügenschreiber. Wär ne alternative zu Hartz...

Jack the Rabbit 26. Mai 2005

Na ja, bei SCO wiederholt doch alles. Könnte man also als passenden Neologismus betrachten.

mckayser 20. Nov 2004

Mann Ihr dummen Schwachköpfe, fragt man den Deutschen Fußballmeister & Pokalsieger, die...


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /