• IT-Karriere:
  • Services:

Händler nehmen Siemens-Handys aus dem Programm

Netzbetreiber und Händler warten auf Update für 65er-Handys von Siemens

Nachdem Siemens am 26. August 2004 Probleme mit seinen Handys der 65er-Serie eingeräumt hatte - die Geräte können durch einen Softwarefehler Hörschäden verursachen -, nahmen einige große Anbieter einen Tag später die Geräte bereits aus dem Handel.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die Financial Times Deutschland berichtet, haben Media Markt, T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 die entsprechenden Geräte bereits am Donnerstag aus dem Sortiment genommen und den Verkauf der 65er-Reihe gestoppt.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. ENERTRAG Windstrom GmbH, Dauerthal

Von dem Problem sind alle Siemens-Mobiltelefone aus der 65er-Baureihe betroffen. Dazu gehören neben den Typen C65, CX65, M65, S65 und SL65 auch alle Betreibervarianten wie CV65, CT65, CXV65 und CXT65. Durch einen Softwarefehler kann es beim automatischen Abbruch eines Telefonats durch einen leeren Akku möglicherweise zum lauten Abspielen der Ausschaltmelodie kommen. Im schlimmsten Fall könnte die hohe Lautstärke zu Hörschäden führen.

Siemens nennt als Einschränkung, dass die Gefahr nur besteht, wenn das Handy beim Abspielen der Melodie direkt ans Ohr gehalten wird. Um diese Gefahr vorerst zu umgehen, empfiehlt Siemens, die Ausschaltmelodie bzw. die Ausschaltanimation in den Klingeltoneinstellungen zu deaktivieren. Ohnehin rät Siemens, ein laufendes Telefonat bei dem ersten Akku-Warnton zu beenden.

Nach Siemens-Angaben tritt das Problem nur bei der Softwareversion 11 auf und auch nur, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Dazu zählt, dass der Akku während eines Telefonats soweit entladen sein muss, dass der Warnton im Laufe einer Minute dreimal ertönt. Kurz vor dem endgültigen Ausschalten wird dann die Ausschaltmelodie in bestimmten Fällen in zu hoher Lautstärke abgespielt.

Siemens hat nach eigenen Angaben bereits eine bereinigte Gerätesoftware entwickelt, die nach erfolgreicher Freigabe der Netzbetreiber in den nächsten Wochen kostenlos zum Update bereitgestellt werden soll.

Wie lange sich der Verkaufsstopp durch Händler und Netzbetreiber hinziehen wird, ist laut Financial Times Deutschland offen. Offenbar wartet man auf das versprochene Software-Update.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 15,99€
  3. 27,49€
  4. 4,87€

Tach 29. Aug 2004

Irgendwas ist ja immer. :o) Grüße !=Tach

moeter 28. Aug 2004

hey, und net die 35er Reihe vergessen. die teile waren spitze! wobei ich gestehen muss...

Marschmellomann 28. Aug 2004

ich hab das M65 und hab bei dem Handy noch mehr Softwarefehler festgestellt. Da wären z...

Tach 28. Aug 2004

... können dem Nokia 6230 für 1 Euro mit Vertrag ;o) eh nicht das Wasser reichen. Ein...

fischkuchen 27. Aug 2004

Dödeldidüd düd, meinste das? ;) Nervt mich persönlich auch etwas


Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
    •  /