• IT-Karriere:
  • Services:

AOL für Linux

Linspire bietet AOL-Einwahlsoftware für Linux

Linspire alias Lindows.com bietet jetzt eine Einwahlsoftware für den weltweit größten Internet Service Provider AOL auch für Linux an. Damit ist die Einwahl über AOLs ISP-Dienst möglich, die eigentliche AOL-Software ist aber weiterhin nicht für Linux erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta-Version der Einwahlsoftware für AOL soll eine einfache Einwahl via AOL erlauben, die bisher Nutzern von Windows- und Apple-Systemen vorbehalten war. Linspire hofft, mit der Software den knapp 30 Millionen AOL-Kunden weltweit die Möglichkeit zum Einsatz von Linux-Systemen zu erschließen.

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Laut Linspire-Chef Michael Robertson ist eine Einwahlsoftware für AOL die meistgefragte Software seitens der Linspire-Kunden, doch AOL habe bislang keine entsprechende Software im Angebot. Daher habe man sich entschieden, eine entsprechende Open-Source-Software zu entwickeln.

Die Software können Linspire-Nutzer mit einem Klick kostenlos über das "CNR Warehouse" von Linspire installieren. Allerdings müssen Nutzer bereits über einen AOL-Screen-Namen verfügen und ihre lokale Einwahlnummer kennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ZOTAC GeForce RTX 3070 Twin Edge OC für 679€, GIGABYTE GeForce RTX 3090 VISION OC 24G...
  2. 171,19€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Black P10 5TB für 98,56€, Snakebyte Gaming Seat Evo für 139,94€, Thrustmaster TX...
  4. 299,90€

Menke 03. Nov 2005

Jedenfalls besser als T-Online.Wenn ich schon immer höre was die Telekom wieder alles...

Joerg2005 03. Nov 2005

... JA genau,vielleicht weil der Autor des Kommentars vielleicht damit nicht umgehen...

Joerg2005 03. Nov 2005

Wir benutzen WindowsXP und Linux Suse 10.0 und bei beiden klappt die Verbindung zu AOL...

Robert Regn 10. Okt 2004

Die DFÜ-Einwahl klappt. wenn ich aber diese Daten auf Linux nutze, kommt keine Vernindung...

Robert Regn 10. Okt 2004

Die DFÜ-Einwahl klappt. wenn ich aber diese Daten auf Linux nutze, kommt keine Vernindung...


Folgen Sie uns
       


PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /