• IT-Karriere:
  • Services:

AOL für Linux

Linspire bietet AOL-Einwahlsoftware für Linux

Linspire alias Lindows.com bietet jetzt eine Einwahlsoftware für den weltweit größten Internet Service Provider AOL auch für Linux an. Damit ist die Einwahl über AOLs ISP-Dienst möglich, die eigentliche AOL-Software ist aber weiterhin nicht für Linux erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta-Version der Einwahlsoftware für AOL soll eine einfache Einwahl via AOL erlauben, die bisher Nutzern von Windows- und Apple-Systemen vorbehalten war. Linspire hofft, mit der Software den knapp 30 Millionen AOL-Kunden weltweit die Möglichkeit zum Einsatz von Linux-Systemen zu erschließen.

Stellenmarkt
  1. medneo GmbH, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Bad Waldsee

Laut Linspire-Chef Michael Robertson ist eine Einwahlsoftware für AOL die meistgefragte Software seitens der Linspire-Kunden, doch AOL habe bislang keine entsprechende Software im Angebot. Daher habe man sich entschieden, eine entsprechende Open-Source-Software zu entwickeln.

Die Software können Linspire-Nutzer mit einem Klick kostenlos über das "CNR Warehouse" von Linspire installieren. Allerdings müssen Nutzer bereits über einen AOL-Screen-Namen verfügen und ihre lokale Einwahlnummer kennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Menke 03. Nov 2005

Jedenfalls besser als T-Online.Wenn ich schon immer höre was die Telekom wieder alles...

Joerg2005 03. Nov 2005

... JA genau,vielleicht weil der Autor des Kommentars vielleicht damit nicht umgehen...

Joerg2005 03. Nov 2005

Wir benutzen WindowsXP und Linux Suse 10.0 und bei beiden klappt die Verbindung zu AOL...

Robert Regn 10. Okt 2004

Die DFÜ-Einwahl klappt. wenn ich aber diese Daten auf Linux nutze, kommt keine Vernindung...

Robert Regn 10. Okt 2004

Die DFÜ-Einwahl klappt. wenn ich aber diese Daten auf Linux nutze, kommt keine Vernindung...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /