• IT-Karriere:
  • Services:

Interview: KDE - auch für Windows!

Golem.de: Werden die KDE-Pakete eines Tages Teil des cygwin-Projektes und damit ähnlich einfach zu installieren sein?

Stellenmarkt
  1. MSC Software GmbH, München
  2. Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH, Stuttgart

Screenshot #7
Screenshot #7
Schröder: Ich kann nicht sagen, ob die Pakete jemals auf den "offiziellen" Servern des Cygwin-Projektes landen. Das Installationssystem von Cygwin ist so aufgebaut, dass man einen Server wählen kann, von dem man das Cygwin installiert. Genau so einen Server betreut Ralf Habacker, der einzige Unterschied zum offiziellen Cygwin ist, dass man die Adresse des Servers per Hand im Cygwin-Installationsprogramm eingeben muss.

Golem.de: Wenn es mit QT möglich ist, native Windows-Programme zu schreiben, sollte es doch auch möglich sein, das auf QT basierende KDE direkt, also ohne X-Server und Cygwin, unter Windows zu betreiben?

Schröder: Daran wird gerade gearbeitet, das Ganze ist jedoch nicht so einfach, wie es sich anhört. KDE basiert zwar auf Qt und mittlerweile gibt es eine unter der GPL stehende Version von Qt 3 für Windows, die nicht mehr auf einen laufenden X-Server angewiesen ist, aber es gibt da noch einige weitere Hindernisse: Bibliotheken werden unter Windows in völlig anderer Art und Weise gehandhabt als unter Linux. Daraus resultiert, dass Programme manchmal abstürzen, wenn Windows die Reihenfolge der Bibliotheken im Arbeitsspeicher durcheinanderbringt. Des Weiteren sind einige Funktionen in KDE abhängig von der X11-Oberfläche, z.B. die Handhabung von virtuellen Desktops, von Transparenz in "Konsole" oder von Schatten in einigen Fensterdekorationen.

Golem.de: Lassen sich Daten über die Zwischenablage zwischen den "Welten" verschieben?

Schröder: Man kann Texte durch einfaches Markieren und Kopieren in der einen "Welt" und durch Einfügen in der anderen "Welt" kopieren. Man muss dafür den X-Server nur mit der Option "-clipboard" starten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Interview: KDE - auch für Windows!Interview: KDE - auch für Windows! 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Palit GeForce RTX 3060 Ti Dual OC für 579€, GIGABYTE GeForce RTX 3070 Vision OC 8G für...
  2. (u. a. ZOTAC GAMING GeForce RTX 3060 Ti Twin Edge OC 8GB für 519€)
  3. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24576 MB GDDR6X für 1.787,33€)

Dau Huber 08. Apr 2009

In Google "das gute Linux" eingeben, und es wird gefunden.

Julian Föth 08. Apr 2008

Wenn ich ein fenster verkleinere wird die seite automatisch beendet. Kann mir...

sandruschka 17. Okt 2006

So ne shit seite hier was gibt es denn für verschiedene Funktionen bei den...

linuksamiko 21. Mai 2006

Ich habe jemandem von Quanta erzählt und der fand das echt ziemlich gut. Nur benutzt er...

Joachim 04. Aug 2005

Schade, LiteStep wird zur Zeit weiterentwickelt und wird warscheinlich sogar auf der...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

    Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
    Macbook Air mit Apple Silicon im Test
    Das beste Macbook braucht kein Intel

    Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
    2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
    3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

      •  /