• IT-Karriere:
  • Services:

PlayStation 2: Rasender Abverkauf nach Preissenkung

Verkäufe legen nach Preissenkung im Jahresvergleich um 138 Prozent zu

Sonys Plan, mit einer sofortigen Preissenkung für die PlayStation 2 von 199,95 Euro auf jetzt 149,95 den Absatz der Konsole anzukurbeln, scheint Erfolg zu haben. Seit der Einführung des neuen empfohlenen Verkaufspreises am 18. August 2004 hat der Abverkauf von PlayStation 2 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 138 Prozent zugelegt, wodurch der Marktanteil in der 34. Kalenderwoche auf 75 Prozent im so genannten Next-Generation-Markt sprunghaft angestiegen ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Manfred Gerdes, Geschäftsführer Sony Computer Entertainment Deutschland GmbH (SCED), hält daher eine Steigerung des PS2-Absatzes im Jahr 2004 von 30 Prozent gegenüber 2003 für absolut realistisch. Schon vor der Preissenkung am 18. August 2004 lag der PS2-Abverkauf mit knapp 25 Prozent im Plus gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Filderstadt

Microsoft hatte zwar fast zeitgleich mit Sony auch eine Preissenkung für die Xbox angekündigt, diese tritt aber erst zum 27. August 2004 in Kraft. Ein Vorsprung, über den sich Sony auf der Games Convention 2004 ordentlich freute.

"Der anvisierte Wachstumsschub durch die Preissenkung hat unsere kühnsten Prognosen übertroffen", zeigt sich Gerdes erfreut. "Die positive Resonanz von Händlern, mit denen wir auf der Games Convention gesprochen haben, lässt erwarten, dass wir mit einer Steigerungsrate von 30 Prozent beim PS2-Jahresabsatz rechnen können."

Weiteres Wachstum erwartet Gerdes von der Einführung neuer Titel wie Gran Turismo 4, Getaway: Black Monday, SingStar Party, EyeToy: Play 2 und Killzone aus dem eigenen Haus sowie GTA San Andreas von Take 2, Burnout von Electronic Arts und Metal Gear Solid 3: Snake Eater von Konami.

Sony will bis Ende 2004 eine installierte Basis von über 3 Millionen PS2 in deutschen Haushalten erreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 35,99€
  2. (-53%) 13,99€
  3. 7,99

Sonic 24. Sep 2004

Da dann aber keine PS2.. Obwohl ich seit Heute auch eine habe.. Bleib bei NINTENOD ODER...

andy 20. Sep 2004

was redet ihr da eigentlich?! ne playstation ist was anderes als ein pc,das is ja wohl...

Stefano 29. Aug 2004

Du hast recht, dass ist echt viel zu teuer. Baue ich mir doch besser einen Barebone...

Phil o'Soph 29. Aug 2004

Nein, die XBox ist teurer als die PS2. Während die PS2 nur 149,95 Euro kostet, will...

Stefano 29. Aug 2004

Hi. Im Artikel stand was von Preissenkung auch bei xbox. Wird das genau so niedrig sein...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /