Abo
  • IT-Karriere:

Dual-Layer-fähiger 16fach-DVD-Brenner für 100,- Euro

Speer Data DL 16824 ab sofort lieferbar

Speer Data will mit seinem neuen Dual-Layer-fähigen 16fach-DVD-Brenner in Preisbereiche unter 100,- Euro vordringen. Speer ist aber nicht der erste Hersteller, dessen 16fach-DVD-Brenner mit DVD+R-DL-Unterstützung diese Preismarke unterschreiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut markt.golem.de gibt es den NEC ND-3500A ohne Software bei einigen Händlern bereits für unter 90,- Euro zzgl. Versandkosten - und ist sogar beim DVD+R-DL-Beschreiben (4fach) fast doppelt so schnell wie der neue Speer Data DL 16824, der die noch teuren 8,5-GByte-DVDs nur mit 2,4facher Geschwindigkeit füllt. Man darf aber gespannt sein, wie sich der Straßenpreis des DL 16824 gestalten wird, da dieser in der Regel unter dem empfohlenen Verkaufspreis liegt - in diesem Fall sind es 99,- Euro.

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Essen
  2. BWI GmbH, München

DVD+R-Medien werden vom Speer Data DL 16824 mit bis zu 16facher Geschwindigkeit beschrieben, DVD-R-Rohlinge mit bis zu 8facher. Bei DVD+R DL ist es - wie erwähnt - eine 2,4fache und bei den wiederbeschreibbaren DVD+/-RW-Medien eine 4fache Geschwindigkeit. CD-Rs und CD-RWs werden 48fach respektive 24fach gebrannt.

Die mittlere Zugriffsgeschwindigkeit des IDE/ATAPI-Laufwerks liegt bei 160 Millisekunden, der Cache hat die übliche Kapazität von 2 MByte. Techniken gegen Puffer-Unterlauf, für automatische Brenngeschwindigkeitsanpassung an die Rohlingsqualität und eine Vibrationsverringerung werden auch vom Speer-Laufwerk geboten.

Der DL 16824 von Speer Data soll ab sofort inkl. IDE- und Audio-Kabel, Schrauben und Softwarepaket für rund 100,- Euro erhältlich sein. Zum Softwarepaket zählen Nero StartSmart, Nero Express 6, Nero Vision Express 2, Nero BackItUp, Nero ShowTime und Nero Recode.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,90€ (Bestpreis!)
  2. 24,99€ (Bestpreis!)
  3. 44,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)

iomorph 06. Sep 2004

Also, der NEC ND-3500 z.B. startet so mit 6-7facher Geschwindigkeit und zieht dann bis...

Schubidu 31. Aug 2004

Mein Gott. Was für ein Blödsinn. Wenn sogar ursprünglich nicht DL-fähige Brenner per...

Killa Tomacco 29. Aug 2004

Das stimmt so nicht. Korekt ist das das Herstellungsverfahren Ende 2004/Anfang 2005 auf...

heino 27. Aug 2004

100 Punkte ;-)

Bernie der Bär 26. Aug 2004

ich blase mal ins horn...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    Mordhau angespielt
    Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

    Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
    Von Peter Steinlechner

    1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
    Sicherheitslücken
    Zombieload in Intel-Prozessoren

    Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
    Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
    2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
    3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

      •  /