• IT-Karriere:
  • Services:

Preissturz bei digitaler Spiegelreflexkamera Canon 300D

Marktumfeld verhält sich noch ruhig

Die digitale 6-Megapixel-Einsteiger-Spiegelreflexkamera EOS 300D von Canon hat im August 2004 einen starken Preisverfall hinnehmen müssen. Obwohl Canon den offiziellen Listenpreis des Gerätes nicht senkte, ist das beliebte Paket aus Kamera und dem Zoomobjektiv Canon EF-S 18-55mm laut Golem.de-Preisvergleich mittlerweile schon ab 824,50 Euro zu haben. Der nackte Kamera-Body wird für 764,- Euro gelistet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 30-Tage-Durchschnittspreis dieses Objektiv-Kamera-Bundles unterschritt erstmals Anfang Juli 2004 die 1.000-Euro-Schwelle, doch Anfang August beschleunigte sich diese Abwärtsbewegung parallel mit der Ankündigung der semiprofessionellen Canon EOS 20D mit 8 Megapixeln deutlich. Diese stellt allerdings nicht das Ersatzmodell für die 300D, sondern für die EOS 10D dar.

Stellenmarkt
  1. Redline DATA GmbH EDV - Systeme, Ahrensbök, Stuttgart
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Der Druck, den die 20D auf die eine Kameraklasse darunter liegende 300D macht, ist dennoch unverkennbar. Einige Händler haben die noch nicht lieferbare EOS 20D schon gelistet, nach dem Golem.de-Preisvergleich Golem.de-Preisvergleich ist der niedrigste "virtuelle" Preis derzeit 1.350,76 Euro.

Canon EOS 300D
Canon EOS 300D

Nikon ist mit seinem 6-Megapixel-Einsteigemodell, der D70, derzeit preislich etwas abgeschlagen auf unvermindert hohem Niveau geblieben. Der Straßenpreis sowohl für den reinen Body (günstigster Preis derzeit 998,- Euro laut Golem.de- Preisvergleich) ist im Sommer 2004 praktisch unverändert geblieben und auch das Bundle mit dem Nikon-Objektiv AF-G 28-80 mm blieb mit 1.097,- Euro auf konstantem Niveau.

Mit Spannung wird daher das Debüt von Pentax in das Einsteigerfeld digitaler Spiegelreflexkameras unterhalb der "*ist D" erwartet, das zur Photokina im September 2004 bekannt gegeben werden soll. Hier wird von einem Body-Preis von 850,- Euro gemunkelt. Auch Minolta plant, mit der Dynax Digital in den Markt einzusteigen, vermutlich aber auf einem höherem Leistungs- und Preisniveau.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Gustav Krause... 03. Sep 2004

Das hoffe ich auch! Die 300d kommt mir jedenfalls nicht ins Haus :)

dealer2 03. Sep 2004

Ich habe da ganz was gegenteiliges zugeschickt bekommen, leichte Preisanhebung in Sicht ;-)

Sven 26. Aug 2004

599 fuer das Kit (mit Objektiv). Haette ich auch genommen...

Christian 26. Aug 2004

Öhm, nur der Body oder _mit_ Objektiv? Da hätte ich die ja glatt genommen!

dealer 26. Aug 2004

also als distri muss ich euch ja mal sagen, das das ne reguläre preissenkung ist die alle...


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    •  /