• IT-Karriere:
  • Services:

Motorola entwickelt UMTS-Handy mit NTT DoCoMo

NTT DoCoMo arbeitet bei Geräteentwicklung erstmals mit Motorola zusammen

Das US-Unternehmen Motorola und das japanische Mobilfunkunternehmen NTT DoCoMo wollen gemeinsam ein UMTS-Handy entwickeln, das dann ab dem Frühjahr 2005 vermarktet werden soll. Das UMTS-Handy wird über GSM- und GPRS-Technik verfügen und soll sich vor allem an Unternehmenskunden richten.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine entsprechende Vereinbarung von Motorola und NTT Docomo sieht vor, dass das UMTS-Handy Bluetooth- und WLAN-Funktionen enthalten und einen normalen HTML-Browser sowie einen E-Mail-Client besitzen wird. NTT DoCoMo will sich damit von der eigenen Erfindung i-mode etwas lösen, worüber speziell formatierte Webseiten bereits besucht werden konnten. Der in dem künftigen UMTS-Handy verwendete E-Mail-Client soll Word-, Excel und PowerPoint-Anhänge direkt öffnen und einsehen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)
  3. 749€

Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
    •  /