Abo
  • Services:

Neue Exilim Pro mit 7,2 Megapixeln von Casio

Digitalkamera mit lichtstarker Canon-Optik vorgestellt

Mit der Digitalkamera Exilim Pro EX-P700 stellt Casio eine neue Generation seiner Exilim-Pro-Reihe vor, die mit einer Bildauflösung von 7,2 Megapixeln und lichtstarker Canon-Optik mit 4fach optischem Zoom aufwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kamera mit einem 2-Zoll-TFT-Display soll nach zwei Sekunden betriebsbereit sein, die Auslöseverzögerung gibt Casio mit 0,01 Sekunden an. Sie verfügt über ein schnelles Hybrid-Autofokussystem mit Auto-Makro-Funktion und kann bei Bedarf automatisch vom Autofokus in den Makromodus und wieder zurück schalten. Zudem kann der Nutzer neben dem Spot-Autofokus auch einen Mehrfeld-Autofokus mit sieben Messpunkten verwenden.

Exilim Pro EX-P700
Exilim Pro EX-P700
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Sigmaringen

Das Canon-Objektiv besteht aus acht Linsen in sieben Gruppen einschließlich einer asphärischen Linse und bietet eine Brennweite von 7,1 bis 28,4 mm bei F 2,8 bis 4.0, was 33 mm bis 132 mm bei Kleinbildkameras entspricht. Die Kamera misst ohne Vorsprünge 97,5 x 67,5 x 45,1 mm und wiegt ohne Lithium-Ionen-Akku und Speicherkarte rund 225 Gramm.

Mit der Multi-Bracketing-Funktion können Fotografen Belichtungsreihen mit verschiedenen Parametern erstellen. Zudem hilft bei zu dunkel geratenen Aufnahmen die Flash-Assist-Funktion, die das Bild gegebenenfalls automatisch aufhellt. Via EX-Key hat man zudem schnellen Zugriff auf die Grundeinstellungen wie Weißabgleich oder ISO-Einstellungen (ISO 80, 160, 320 und 640). Die Manual-Assist-Funktion hilft beim Bestimmen von Blende und Belichtungszeit und zeigt dem Fotografen anhand von Beispielen an, welche Ergebnisse er mit unterschiedlichen manuellen Einstellungen erzielen wird.

Darüber hinaus bietet die Kamera 27 voreingestellte Motivprogramme für verschiedene Aufnahmesituationen, darunter Weichzeichner oder Sportmotive. Auch dabei das Motivprogramm Business Shot, um trapezförmig verzerrte Seitenansichten eines Präsentationscharts zu begradigen.

Exilim Pro EX-P700
Exilim Pro EX-P700

Die Exilim Pro EX-P700 bringt zahlreiche Anschlussmöglichkeiten mit, neben USB- und AV-Anschluss (NTSC/PAL) ist auch ein externer Blitzanschluss enthalten. Ein externer Netzadapter lässt sich ebenfalls anschließen. Außerdem unterstützt die EX-P700 den PictBridge- und USB-Direct-Print-Standard.

Zum Lieferumfang gehören eine "Super-Life-Battery" und ein Ladegerät, ein USB- und AV-Kabel, ein Handtrageriemen sowie Software auf CD-ROM. Auch eine Infrarot-Fernbedienung liegt bei.

Die Exilim Pro EX-P700 soll ab Anfang Oktober für 599,00 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-67%) 9,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 45,95€

JI (Golem.de) 25. Aug 2004

Fast, da fehlte eine "9", es sind 97,5 x 67,5 x 45,1 mm. Danke für den Hinweis! ... jens

dampfbahner 25. Aug 2004

Hallo P., bei "Gruppen" spricht man in der Optik von mehreren miteinander verkitteten...

Sascha Joswig 25. Aug 2004

Ob hier wohl nicht ein Komma zu viel gesetzt wurde? -> 7,5 x 67,5 x 45,1 mm Da wären die...

P 25. Aug 2004

acht Linsen in sieben Gruppen? Macht 1,142 Linsen pro Gruppe.


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 angespielt

In Köln konnten wir das nahezu fertige Dirt Rally 2.0 ausführlich anspielen und mit den Entwicklern reden.

Dirt Rally 2.0 angespielt Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    •  /