Abo
  • Services:

Microsoft will Open Source besser nutzen

Vor allem Entwickler-Tools sollen vom Open-Source-Prinzip profitieren

Mit dem Windows Installer XML (WiX) und der Windows Template Library (WTL) hat Microsoft begonnen, Software als Open Source zu entwickeln. Nun kündigte Josh Ledgard, Programm Manager in Microsofts Visual Studio Community Team, weitere Bestrebungen seitens Microsoft an, das Open-Source-Prinzip stärker zu nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ledgard arbeitet nach eigenen Angaben derzeit daran, eine stärkere Zusammenarbeit Microsofts mit Entwicklern auf Basis von Open Source zu ermöglichen. Dabei soll es für Microsoft-Entwickler möglich werden, an Erweiterungen für die von ihnen entwickelten Plattformen zusammen mit Kunden auf offene und transparente Art und Weise zu arbeiten. Ledgard sieht dies insbesondere für Entwickler von Entwicklungswerkzeugen als idealen Weg zur Zusammenarbeit mit den Nutzern dieser Werkzeuge.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Amt Wachsenburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Dieburg

"Die Arbeit mit Kunden an echtem Quelltext sorgt für eine engere Beziehung als die Beantwortung von Fragen in einer Newsgroup", so Ledgard in seinem Blog. Man erhalte einen besseren Einblick in die Art und Weise, wie Kunden mit Quelltexten arbeiten und wo Schwachstellen in der eigenen Software existieren.

Bislang habe Microsoft die "Open-Source-Leute" nicht beachtet und sie mit seinem Kampf gegen Linux sogar gegen sich aufgebracht, so Ledgard weiter. Doch ein Schritt aufeinander zu könne beiden Seiten helfen. Es gebe eine ausgewogene Mitte zwischen "radikalen Verfechtern freier Software" und der "Nur-gegen-Geld-Mentalität".

Im Blick hat Ledgard dabei vor allem Erweiterungen für Visual Studio, für die auf Seiten Microsofts keine Zeit vorhanden sein. Er hofft, dazu einen Prozess auf Seiten Microsofts etablieren zu können, so dass engagierte Microsoft-Mitarbeiter nicht nur zusammen mit Nutzern diese fehlenden Funktionen auf Basis der Visual-Studio-Plattform entwickeln, sondern diese Erweiterungen auch ein Teil des kommerziellen Produktes werden können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Michael - alt 26. Aug 2004

Lach, es gibt wirklich kompliziertere Methoden, sich ans Messer zu liefern: Der Begriff...

M. Renz 26. Aug 2004

Servus ALT steht übrigens für "Alles Leerer Text" ähnlich wie nT , also auch ToS -Text...

Steinecke UAC 26. Aug 2004

Mach meinen Kumpel nicht an Burschi, sonst gib mal Deine Adresse und wir klären das...

Mikko 26. Aug 2004

Halt doch mal Deinen Rand!

Michael - alt 26. Aug 2004

Warum sollte ein Werkzeug unter die GPL?


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /