Abo
  • Services:

Mobile Projektoren von Epson mit WLAN-Anbindung

Epson EMP-745 und Epson EMP-740 für XGA-Auflösungen

Epson hat zwei neue portable LCD-XGA-Projektoren mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln vorgestellt. Der Epson EMP-745 und der Epson EMP-740 arbeiten mit einer Helligkeit von bis zu 2.500 ANSI-Lumen und sind die Nachfolgemodelle des Epson EMP-735 und des Epson EMP-730.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Epson EMP-745 unterscheidet sich von seinem Bruder durch die integrierte WLAN-Schnittstelle gemäß IEEE802.11g-Standard. Über USB- oder PCMCIA-Schnittstelle können zudem Speichermedien angeschlossen und Präsentationen und Filme von dort direkt wiedergegeben werden.

Epson EMP-745
Epson EMP-745
Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. Abbott Informatics Germany GmbH, Witten

Die Bilddiagonale misst je nach Projektionsentfernung und Zoomeinstellung 0,76 bis 12,1 Meter. Das Kontrastverhältnis soll 400:1 betragen. Neben einem VGA-Eingang verfügen die Projektoren über Composit- und S-Video. Ein 1-Watt-Lautsprecher samt Toneingang ist auch integriert. Die Geräte bieten eine automatische Keystone-Korrektur von +/- 15 Grad vertikal.

Die Lampenhaltbarkeit wird vom Hersteller mit bis zu 3.000 Stunden angegeben. Im hellsten Modus sinkt sie auf 2.000 Stunden. Für das Heimkino sind die Projektoren mit 36 dB(a) Geräuschemission nicht geeignet. Die Geräte wiegen rund 1,8 Kilogramm bei einer Größe von 193 x 276 x 70 mm.

Der Epson EMP-745 und der Epson EMP-740 sollen ab September 2004 zum Preis von rund 3.585,- Euro bzw. 3.470,- Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,97€
  2. 444€
  3. (u. a. ELEX für 15,49€)

Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Nasa: Wieder kein Leben auf dem Mars
Nasa
Wieder kein Leben auf dem Mars

Analysen von Kohlenwasserstoffen durch den Marsrover Curiosity zeigten keine Hinweise auf Leben. Dennoch versucht die Nasa mit allen Mitteln, den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

      •  /