Abo
  • Services:

Neue Samsung-LCDs: Ökologischer, noch heller, noch dünner

Auch Touchscreen direkt in Smartphone- und PDA-LCD integriert

Samsungs neu vorgestellte 17- und 21-Zoll-TFT-LCD-Panels sollen dünner, lichtstärker und dank des Verzichts auf Quecksilber-Einsatz umweltfreundlicher sein. Darüber hinaus hat Samsung eine Technik entwickelt, mit der Handy- und PDA-Displays ohne Touchscreen-Panel-Aufsatz berührungsempfindlich werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Hintergrundbeleuchtung des quecksilberfreien 21,3-Zoll-Panels ist nur halb so dick wie bei vergleichbaren Geräten. Zumindest beim 17-Zoll-Modell verspricht Samsung eine Helligkeit von bis zu 500 NITs (entspricht Candela/qm). Für beide Panels verspricht der Hersteller einmal mehr natürlichere und stabiler wirkende Farben, zudem sollen sie robuster sein.

46-Zoll-LCD-Panel hochkant ansteuerbar
46-Zoll-LCD-Panel hochkant ansteuerbar
Stellenmarkt
  1. MT AG, Frankfurt am Main
  2. thyssenkrupp AG, Essen

Für künftige Smartphones und PDAs mit integriertem Touchscreen-Panel hat Samsung ebenfalls neue Technik vorgestellt, die dünnere und günstigere Geräte ermöglichen soll. Den Samsung-Ingenieuren ist es gelungen, die Touchscreen-Funktion direkt ins LCD zu integrieren, es muss kein Touchscreen-Panel mehr nachträglich auf das LCD gesetzt werden. Dazu werden optische Sensoren eingesetzt, welche die bei Berühung auftretenden verschiedenen Lichtvolumen messen und die elektrischen Signale zur Berühungserkennung weiterleiten. Ein 2,32-Zoll-Touchscreen-LCD aus einem Stück kann Samsung bereits vorweisen.

Auf der Asia Display '04 und der 4th International Meeting on Information Display (IMID '04), die zeitgleich im Exhibition & Convention Center (EXCO) in Daegu, Korea, vom 23. bis zum 27. August 2004 stattfinden, zeigte Samsung nicht nur die dritte und quecksilberfreie Generation seiner Panels sowie sein Touchscreen-LCD. Präsentiert wurden auch ein mit neuer Software auch hochkant ansteuerbares 46-Zoll-LCD-Panel sowie das bereits im Vormonat vorgestellte 2,6-Zoll-VGA-LCD, nicht nur für hochauflösende Smartphones.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  2. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)
  4. 284,90€ statt über 320€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: NAS-50)

Deep Troyaner 25. Aug 2004

doch, Juristen und Lehrer...

jethro nu 25. Aug 2004

ich kenne kein gewerbe im den soviel gepfuscht/beschissen wird, wie in der edv...

Deep Troyaner 25. Aug 2004

ich trau erstmal niemandem ;) sage ja auch nicht das c-base über allem steht. aber...

jethro null 25. Aug 2004

die gute computerbase schätzt wohl auch nur. mal "fakten" aus meinem systemen: system 1...

Deep Troyaner 25. Aug 2004

http://www.computerbase.de/artikel/hardware/laufwerke/hitachi_deskstar_7k250/5...


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /