Abo
  • Services:

Interview: Warum gerade Knoppix?

Golem.de: Ist die Entwicklung von Knoppix ein Fulltime-Job?

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Dienstsitz Leinfelden-Echterdingen, Einsatzort Mettingen

Knopper: Hin und wieder ist es ein Fulltime-Job, wenn Aufträge zum Customizing oder einfach interessante neue Entwicklungen zur Integration in Knoppix anstehen. Es gibt jedoch auch durchaus "Ruhephasen", in denen außer gelegentlichen Updates an der Hardwareerkennung nicht viel passiert, wenn ich oder meine Kollegen mit anderen Aufträgen beschäftigt sind.

Golem.de: Wovon lebt Ihr Unternehmen?

Knopper: Ich lebe, wie die meisten Unternehmen aus dem Open-Source-Bereich, grundsätzlich von Beratung, Schulungen und IT-Dienstleistungen wie Systemsoftwareanpassung oder Migrationshilfen. Wie viele Personen an Knoppix beteiligt sind, lässt sich schwer abschätzen, denn die meiste Arbeit an der installierten Software stammt von den Entwicklern der einzelnen Softwarepakete, die auf der Knoppix-CD verwendet werden und natürlich von den Debian-Paketmaintainern.

Golem.de: Wie viele Personen entwickeln maßgeblich an Knoppix?

Knopper: An Knoppix-spezifischen Features arbeiten derzeit ca. vier bis fünf Leute aktiv mit, aber es gibt auch sporadische Contributions aus der Community, die unter Nennung des Autors in die Pakete einfließen. Ich selbst programmiere vor allem an den skriptbasierten Features, am Kernel-Modul cloop und den diversen Problemlösungen im Zusammenhang mit dem nicht schreibbaren Basismedium, von dem das System gestartet wird. Zudem mache ich die Qualitätskontrolle und Projektleitung bei der öffentlichen Download-Version, die als Basis für etliche Derivate dient.

 Interview: Warum gerade Knoppix?Interview: Warum gerade Knoppix? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

rh 05. Sep 2004

Hallo allesamt, also ich bin druch die Beschäftigung mit KNX zu Linux gekommen und habe...

affenlehrer 28. Aug 2004

"authentifizieren" wird klein geschrieben! Affenlehrer

General 27. Aug 2004

Staatliches Schulsystem weg und durch nicht kostenfreie Bildung ersetzten?!? Autor...

General 27. Aug 2004

Ich will auch keine "Rechten" und schon gar keine Pflichten! o_O ... oooooooh

General 27. Aug 2004

Du hast es auf den Punkt gebracht! Danke! o_=


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /