Abo
  • Services:

Spezielle Download-Charts von Online-Musiktiteln im Anmarsch

Im September kommen Download-Single-Charts; später auch Alben-Charts geplant

Für Freitag, den 27. August 2004, will der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft erstmals auch per legalem Download angebotene Online-Musiktitel in die offiziellen TOP-100-Single-Charts integrieren. Für Mitte September 2004 sind dann auch spezielle Download-Charts geplant, die ausschließlich Online-Musikstücke berücksichtigen, die auf legalem Wege über das Internet vertrieben wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Den Anfang machen am 27. August 2004 die offiziellen TOP-100-Single-Charts des Bundesverbandes Phono, die erstmals auch die Zahlen von per Internet verkaufter Online-Musik berücksichtigen. Neben legalen Online-Angeboten werden darin auch verkaufte Singles addiert, womit sich ein angemessener Überblick über den deutschen Musikmarkt ergeben soll. Zu der Rubrik Online-Musik zählen einzelne Download-Titel, Download-Singles mit mehreren Titeln sowie Tracks aus Alben, die einzeln verkauft wurden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. BG-Phoenics GmbH, München

Der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft plant als nächsten Schritt, Mitte September 2004 erstmals getrennte Download-Charts zu veröffentlichen. Darin werden ausschließlich die heruntergeladenen Titel berücksichtigt und in eigenständigen Charts veröffentlicht. In einer weiteren Stufe sollen zu einem späteren Zeitpunkt auch Charts von Download-Alben umgesetzt werden.

"Die neuen Download-Charts sind ein Zeichen für den durchstartenden Musikmarkt im Internet, der sich zu einem wichtigen Segment entwickelt hat und täglich weiter wächst", freut sich Gerd Gebhardt, Vorsitzender der deutschen Phonoverbände. "Inzwischen werden monatlich mehr als eine Million Musiktitel heruntergeladen - für die Charts ist das eine wichtige Größenordnung. Mit den Download-Charts sind wir in Deutschland noch näher an den Vorlieben der Musikfans - und die ersten in Europa."

An der Charts-Erhebung sind Tonträger-Fachhändler sowie Online-Händler beteiligt. Alle wichtigen Download-Händler sollen ihre Teilnahme an der Chart-Ermittlung zugesagt haben, verkündet der Bundesverband Phono. Die Händler melden ihre Verkäufe elektronisch an media control GfK International, welche die Charts im Auftrag des Verbandes ermittelt.

"Wir freuen uns sehr über die gute Zusammenarbeit mit Händlern im physischen und im Online-Markt - sie ist die Grundlage für diesen wichtigen Schritt. Musikfans können sich in Zukunft also auch darüber informieren, welche Hits im Internet top sind", erklärt Alexander Maurus, General Manager Warner Music Germany und neu gewählter Vorsitzender des zuständigen Chart- und Marketingausschusses des Bundesverbandes Phono. "Und die Charts bilden den Musikmarkt künftig noch genauer ab."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Captain Code 24. Aug 2004

Schön, nun bräuchte ich nur noch die Zahlen der CD-Verkäufe, denn ich wollt ja...

Dirk 24. Aug 2004

U2 ist seit Rattle & Hum tot... nur noch billige 0815 Mucke.. Damals bei der "Love...

Q 24. Aug 2004

Nein wird sie nicht. Schau mal bei Telepolis. Da war mal ein Artikel über die...

Fenris 24. Aug 2004

ACK. Aber ein Gutes hätte die Sache wenn es ordentlich zuwege ginge: Die Leute die Lieder...

Q 24. Aug 2004

Und er meint, dass das ein nicht zu vernachlässigender Anteil wäre.


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /