Abo
  • Services:
Anzeige

Acronis bringt Imaging-Software True Image in neuer Version

True Image 8.0 mit kleinen Änderungen angekündigt

Von der Imaging-Software True Image kündigt Acronis eine neue Version an, die bei einem Imaging-Vorgang temporäre Dateien ausschließt, was zu einer geringeren Dateigröße und somit zu einem kürzeren Imaging-Vorgang führen soll. Zudem lassen sich vor und nach einer Restaurierung automatisch die betreffenden Daten auf Konsistenz prüfen.

True Image 8.0
True Image 8.0
Mit True Image 8.0 lassen sich Auslagerungs- und Ruhezustandsdateien im Vorfeld von einer Image-Datei ausschließen. Zudem lässt sich die Prozesspriorität von True Image modifizieren, um so besser mit gleichzeitig laufenden Applikationen arbeiten zu können. Neben der manuellen Prüfung einer Image-Datei kann dies nun automatisch vor einer Restaurierung von der Software vorgenommen werden. Nach Abschluss einer Wiederherstellung prüft das Tool die Integrität des Dateisystems, um möglichen Fehlern vorzubeugen.

Anzeige

True Image speichert den Inhalt von Partitionen auf Wunsch mit Kompression in einer Image-Datei, welche sich im Falle eines Systemfehlers ohne großen Zeitaufwand zurückspielen lässt und dabei neben dem Betriebssystem alle Programminstallationen und vorgenommenen Konfigurationen wiederherstellt. Zudem werden so ganze Laufwerke auf eine neue Partition übertragen. Die Software unterstützt die Betriebssysteme DOS, Windows, Linux, FreeBSD, Solaris, SCO Unix, Unixware, OS/2, BeOS und QNX sowie die Dateisysteme FAT16, FAT32, NTFS-Basisdatenträger, Ext2, Ext3 und ReiserFS.

Die Software legt Images auf Festplatten, beschreibbaren CD/DVD-Medien, Netzlaufwerken, ZIP- und JAZ-Medien sowie anderen Wechselspeichern ab, wobei die Laufwerke über IDE, SCSI, USB, FireWire oder PCMCIA angesprochen werden. Die in Imagedateien gespeicherten Partitionen lassen sich als zusätzliche Laufwerke in Windows einbinden, um so bequem in Image-Dateien zu suchen und einzelne Dateien zu restaurieren.

Acronis will True Image 8.0 im September 2004 zum Preis von 49,95 Euro auf den Markt bringen. Wer die Vorversion vom 1. Juli 2004 bis zum 19. August 2004 gekauft hat, erhält ein kostenloses Upgrade.


eye home zur Startseite
c1c2 25. Aug 2004

Nanana. Das mag ja stimmen. Habe ich mir auch schon gedacht. Aber: Wo ist das Problem...

Ayn 25. Aug 2004

Acronis TrueImage ist zu 98% gestolene GPL Software: - Linux-Kernel - samba - mount...

c1c2 24. Aug 2004

Was aber schön ist, daß die Sicherung nun scheinbar direkt auf DVD erfolgen kann. Das...

ip (Golem.de) 24. Aug 2004

bei der englischen Version - sprich US-Markt - gelten häufig andere Konditionen. Gru...

z0rk 24. Aug 2004

na ich weiss ja nicht, ich hab v8 mal getestet, was mir aufgefallen ist das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Kreativagentur 1punkt7 GmbH & Co. KG, Berlin, Neubrandenburg
  3. expert SE, Langenhagen
  4. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim bei Mün­chen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 5,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Firefox Nightly Build 58 Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
  2. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Wer übernimmt die Kosten?

    Cyber | 03:10

  2. Re: Überleben durch Anzahlungen

    DAUVersteher | 02:51

  3. Re: 850 Fachverfahren

    Cok3.Zer0 | 02:31

  4. Re: Nicht jammern, sondern machen

    Cok3.Zer0 | 02:19

  5. Re: Wieder mit veraltetem Betriebssystem?

    Cok3.Zer0 | 02:07


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel