Dateisystem Reiser4 veröffentlicht

Reiser4: schnell, robust, skalierbar und sicher

Das von Hans Reiser entwickelte Dateisystem Reiser4 ist fertig und verspricht neben hoher Leistung zahlreiche fortschrittliche Funktionen, eine hohe Robustheit gegen Fehler und ein Plugin-System zur Einbindung von Erweiterungen. Reiser4 wurde von der DARPA gefördert und soll daher auch militärischen Sicherheitsansprüchen genügen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei handelt es sich um ein atomares Dateisystem, das alles als Transaktion behandelt, d.h., entweder Operationen werden auf dem Dateisystem vollständig durchgeführt oder gar nicht. Fehler, die durch eine Unterbrechung während einer Operation bei den meisten Dateisystemen auftreten können, sollen bei Reiser4 so ausgeschlossen sein. Dank neuer Algorithmen ist es nicht notwendig, die Daten dazu zweimal zu kopieren, so dass Reiser4 trotz seiner atomaren Eigenschaften keine großen Leistungseinbußen hinnehmen muss.

Stellenmarkt
  1. Head of ML Operations (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, München
  2. Senior Android Entwickler (m/w/d)
    intive GmbH, München, Regensburg
Detailsuche

Zudem nutzt Reiser4 so genannte "Dancing Trees" statt des in Datenbanken meist genutzten "Balanced Tree Algorithmus". So soll das Dateisystem effizienter mit vorhandenem Speicherplatz umgehen, da kleine Dateien zusammengepackt werden statt sie auf mehrere Blöcke zu verteilen. Dadurch soll Reiser4 auch besser skalieren als jedes andere Dateisystem, so das hinter Reiser4 stehende Unternehmen Namesys.

Darüber hinaus basiert Reiser4 auf einer Plugin-Architektur, was es Drittanbietern erlauben soll, Erweiterungen für Reiser4 anzubieten, die Nutzer ohne großen Aufwand installieren können, ohne die Festplatte neu formatieren zu müssen.

Gefördert wurde die Entwicklung des freien Dateisystems Reiser4 vor allem von der DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency des US-Verteidigungsministeriums). Entsprechend wurde Reiser4 auch in Hinblick auf eine hohe Sicherheit entwickelt, die auch militärischen Ansprüchen gerecht werden soll. Zudem soll der Code leicht zu prüfen sein.

Die ältere Version ReiserFS V3, die unter anderem bei SuSE, Lindows und Gentoo als Standard-Dateisystem zum Einsatz kommt, wird nicht länger entwickelt, lediglich Fehler will man noch korrigieren. Allerdings, so die Entwickler, wird es wohl noch eine Weile dauern, bis Reiser4 ähnlich stabil ist wie ReiserFS V3.

Namsys bietet Reiser4 im Quelltext für Linux 2.6 zum Download an. Zudem gibt Namesys auf seiner Homepage detailliert Informationen zu den bei Reiser4 eingesetzten Konzepten und Techniken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tomas 06. Sep 2004

... wie dumm von mir, hab voll den Link vergessen ;-) http://www.fosdem.org/2004/index...

Tomas 06. Sep 2004

Hier ein interessantes Interview von Ihm zum RFS4 und by the way: Er ist Ami und hat...

Nameless 26. Aug 2004

KEINE verallgemeinerungen. Es gibt bestimmt auch in Texas ein paar Leute die ihr eigenes...

Pissdrauf 26. Aug 2004

TdschienTwo is ja das Abspritzer-OS für heranwachsende Jugendliche ... :-)))

Zustimmähr 25. Aug 2004

Genau! Ich will auch kein Dateisystem von einem der in einem Land lebt, das nun versucht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. Virtualisierung: Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11
    Virtualisierung
    Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11

    Das neue Parallels Desktop 17.1 kann unter einem Mac mit Intel oder Apple-Silicon-Prozessor eine Maschine für Windows 11 samt vTPM bereitstellen.

  3. Best Practices zur Absicherung der Cloud
     
    Best Practices zur Absicherung der Cloud

    Welchen Risiken und Bedrohungen ist die Unternehmens-IT bei der Nutzung von Cloud-Services ausgesetzt? Der Online-Workshop der Golem Akademie liefert wertvolle Konzepte für die IT-Praxis.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 10% auf Gaming-Tische von Leet Desk & 1.800€ auf Laptops • 3 Spiele für 49€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /