Abo
  • Services:

Casio: Postkarten-Fotodrucker mit eigener Tastatur

Mit Adressbuch und Postleitzahlenfinder

Casio hat in Japan einen kleinen Tintenstrahl-Fotodrucker vorgestellt, der mit einer eigenen herunterklappbaren Tastatur ausgerüstet ist. Damit und mit hunderten von Rahmen- und anderen Designvorlagen, die fest im Gerät gespeichert sind, kann man Digicam-Fotos als fertige Postkarten inklusive Beschriftung ausdrucken.

Artikel veröffentlicht am ,

Postkarten-Fotodrucker
Postkarten-Fotodrucker
Von dem Gerät gibt es zwei Ausführungen, eine mit einem Farb-LCD (PCP-60) und eine andere mit einem monochromen LCD (PCP-10). Das Farbdisplay mit einer 3,2-Zoll-Diagonalen und einer Auflösung von 240 x 320 Punkten stellt 32.768 Farben dar, während das monochrome Display nur eine Auflösung von 144 x 64 Punkten bietet.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Alle Geräte verarbeiten SD- und Multimedia-Cards, miniSD mit einem Adapter sowie CompactFlash (TypeI und II), die xD Picture Card, Smart Media sowie Memory Stick und Memory Stick Duo (mit Adapter).

Mit Pictbridge-kompatiblen Digitalkameras kann auch per USB-Schnittstelle Kontakt aufgenommen werden. Ein japanisches Wörterbuch hilft bei der Rechtschreibkontrolle der über die Tastatur eingegebenen Texte. Dazu kommt ein Postleitzahlenfinder und ein Adressbuch. Das Bedrucken von Vorder- und Rückseite erfolgt durch nochmaliges umgedrehtes Einlegen des Papiers. Die Fotoseite kann zusätzlich mit einer Beschriftung versehen werden. Zudem kann man eine einfache Bildbearbeitug durch Ausschneiden und Sepia- bzw. Schwarz-Weiß-Umgestaltung vornehmen.

Postkarten-Fotodrucker
Postkarten-Fotodrucker
Außerdem sind mehrere fest eingebaute Schrifttypen wählbar. Die PCP-60-Variante enthält über 230 Gestaltungsvorschläge, während man sich bei der Monochrom-Display-Variante mit "nur" 180 zufrieden geben muss. Eine Postkarte soll in nur 80 Sekunden ausgedruckt werden können. Als Tintenpatrone kann eine Dreikammer-hp57 von Hewlett-Packard verwendet werden.

Die Geräte erreichen maximal 2.400 x 1.200 dpi und können außer auf das Postkartenformat auch auf A6 und 10 x 15 cm drucken. Der PCP-60 misst 244 x 133 x 138,5 mm und wiegt ohne Tinte und Papier 1,9 Kilogramm, während der PCP-10 bei einem Gewicht von 1,8 Kilogramm liegt und 244 x 133 x 151 mm misst.

In Japan sollen die Geräte im September bzw. Oktober 2004 auf den Markt kommen und 360,- (PCP-60) bwz. 280,- Euro (PCP-10) kosten. Ob es diese Geräte auch auf den europäischen Markt schaffen, ist nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 16,99€
  3. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)

Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    •  /