Abo
  • Services:

Interview: Unreal Engine 3 - Eldorado für die Modding-Szene?

Mark Rein über GeForce 6600, SLI und künftige Unreal-Engine-3-Mods

Im Rahmen der Games Convention 2004 gab Mark Rein von Epic Games einen Ausblick auf die noch in Entwicklung befindliche Unreal Engine 3, die insbesondere der Modding-Szene weitgehende Möglichkeiten bieten soll. Auch zu 3D-Grafikleistung und SLI äußerte sich Rein im Interview mit Golem.de - wer sich nun eine GeForce 6600 GT kauft, wird den nächsten Unreal-Titel wohl nur in VGA-Auflösung vernünftig spielen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Mark Rein
Mark Rein
Rein kam vor dem Interview im Rahmen einer Nvidia-Pressekonferenz zur GeForce-6600-Serie sowie per SLI parallel arbeitenden Grafikkarten zu Wort und zeigte einige bekannte Demos sowie einen Unreal-Engine-3-Editor. Begeistert zeigte sich Rein im Gespräch mit Golem.de vor allem von SLI, denn auch wenn man sich nur eine GeForce 6600 GT leisten könne, müsse man nur wenige Monate sparen, um sich die gleiche Karte nochmals zu kaufen und als Resultat die fast doppelte Grafikleistung zu bekommen.

Unreal Engine 3
Unreal Engine 3
Die GeForce 6600 GT alleine schaffe mit der Unreal Engine 3 nur eine niedrigere Auflösung, stelle aber alle Effekte dar. Mit SLI kann man die Auflösung von etwa 640 x 480 auf 1.024 x 768 Bildpunkte steigern, so Rein. Die Lösung sei elegant, aber es sei noch schwierig, die Mainboards mit den zwei Slots zu finden. Taiwanesische Hersteller sollen aber bereits sehr daran interessiert sein, Mainboards mit zweitem x16-Slot zu verkaufen - um damit dann trotz geringer Zusatzkosten einen deutlichen Aufpreis verlangen zu können.

Erneut betonte Rein, dass für ihn Kantenglättung erst dann etwas bringe, wenn man eine Auflösung von 1.600 x 1.200 oder höher erreiche, alle Effekte darstellen könne und dann noch genügend Reserven dafür übrig habe. Bei der Unreal Engine 3, die Epic auf Nvidia-SLI-Lösungen entwickelt, um damit die ungefähre Rechenleistung von künftigen einzelnen High-End-Karten zu erreichen, wird die Hardware jedoch schon durch die Effekte ausgereizt.

Unreal Engine 3
Unreal Engine 3
Wie es mit der Unterstützung für ältere Grafikchips bzw. aktuelle Nicht-Nvidia-Hardware aussieht, konnte Rein noch nicht abschließend angeben. Gegenüber Golem.de gab er an: "Wir werden ganz sicher alle Shader-Level-3-Features nutzen, was als Fallback unterstützt wird, werden wir erst entscheiden, nachdem wir den Marktanteil der verkauften Karten bei Fertigstellung des Spiels betrachtet haben. Normalerweise entwickeln wir bis zum Ende auf der höchsten Technikstufe, versuchen abzuschätzen, wie High End die Boards sein werden."

Interview: Unreal Engine 3 - Eldorado für die Modding-Szene? 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 5,75€
  2. 13,49€
  3. (-79%) 4,25€
  4. 2,99€

Raitsun 23. Jan 2006

*uralten Thread ausgräbt* Das ist nicht bloßes Bump-Mapping. selbstverständlich sind die...

Cise 09. Apr 2005

Hey Alta, hast du schon mal UT 2004 gespielt, wenn nicht dann halt deine verfluchte...

Phone 01. Feb 2005

Filmreif dauert noch! Wir Reitzen die heutigen karten noch nicht einmal voll aus was die...

Phone 01. Feb 2005

Naja wenn die bei Epic (oder andere) sich nur anpassen, kommen wir nie Vorwärts. Klar...

uNReaLix 29. Sep 2004

Ich versteh jetz zwar net, warum CS gameplay-technisch nicht absolute Elite sein soll...


Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich wie ein Abstieg an, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /