Interview: Unreal Engine 3 - Eldorado für die Modding-Szene?

Unreal Engine 3
Unreal Engine 3
Erst in den letzten sechs Monaten der Entwicklung kümmere sich Epic normalerweise um Software-Rendering, Fallback bzw. wie man mit Low-End-Karten umgehe und was die Minimal-Ausstattung zum Spielen sein müsse. "Werden wir andere Karten unterstützen, ja, vermutlich, aber werden sie diese [Grafik-]Qualität erreichen? Vermutlich nicht. Wir wissen es nicht, aber das sind die Überlegungen, die man anstellt, wenn sich ein Spiel der Auslieferung nähert", so Rein.

Stellenmarkt
  1. IT-Verantwortliche/r (m/w/d) Landesvertretung und Zentrales Adressmanagement
    Senatskanzlei Hamburg, Berlin
  2. QA-Engineer (m/w/d)
    innus GmbH, Frankfurt
Detailsuche

Bis zur Fertigstellung des nächsten Unreal-Titels werden wohl auch von ATI Shader-Model-3.0-fähige Grafikchips auf dem Markt sein. Ob aber das von ATI noch favorisierte Shader Model 2.0b unterstützt wird, wollen die Unreal-Entwickler vom entsprechenden Hardware-Marktanteil gegen Ende der Entwicklung abhängig machen - und natürlich davon, ob das Ergebnis den Aufwand lohnt. Aber im Moment sei es für Derartiges noch viel zu früh: "Bei der Entwicklung von UT 2003 fragte man uns, ob wir Software-Rendering haben würden, wir sagten "nie und nimmer" und dann fanden wir heraus, dass es funktioniert", so Rein.

Unreal Engine 3
Unreal Engine 3
Auf die Frage nach Software-Rendering und die kommende Unreal-Engine erklärte er: "Das ist eine interessante Frage, denn Intel und AMD arbeiten an Multi-Kern-Prozessoren. Wenn man zwei Pentiums oder Athlons in einer CPU hat, könnte es möglich werden, einige der Sachen in Software zu emulieren, die wir entwickeln." Das Ergebnis wird "mies" sein und nur mit niedriger Auflösung laufen, vermutlich ähnlich wie bei alter Grafikhardware, vermutet Rein.

Auf die Frage, wie weit die Engine fortgeschritten ist, erklärte der Epic-Vize: "Sie entwickelt sich wirklich gut, viele unserer visuellen Tools laufen bereits. Wir können nun z.B. visuell scripten und man muss kein Programmierer sein. Ähnlich wie bei Shadern können nun Events und deren Auslöser zusammengeklickt und müssen nicht mehr programmiert werden. Nicht alle Scripts sind gescriptete Events, ein Script beschreibt, was getan werden muss, wie Türen zu öffnen sind, wie eine Maschine gestartet wird, wie das Wetter, das Licht verändert werden, wie ein Monster geheilt wird, wie eine Falle gestellt wird, wie eine Waffe sich verändert, wie Uniformen zu verändern sind. Alles das wird per Script geregelt."

Rein weiter: "Auch physikalische Eigenschaften werden so eingestellt, [...] das sind die Dinge, die man nun visuell im Editor verändern kann. So gut wie alles was man in UnrealScript machen kann, steht einem nun in Unreal KismEd - wie wir es nennen - offen." Durch die enge Verbindung vom Editor mit der Engine werden alle Veränderungen direkt in Echtzeit im Editor dargestellt und 3D-Szenen lassen sich per Mausklick auch direkt begehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Interview: Unreal Engine 3 - Eldorado für die Modding-Szene?Interview: Unreal Engine 3 - Eldorado für die Modding-Szene? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

  3. Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
    Kryptowährung
    Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

    3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

Raitsun 23. Jan 2006

*uralten Thread ausgräbt* Das ist nicht bloßes Bump-Mapping. selbstverständlich sind die...

Cise 09. Apr 2005

Hey Alta, hast du schon mal UT 2004 gespielt, wenn nicht dann halt deine verfluchte...

Phone 01. Feb 2005

Filmreif dauert noch! Wir Reitzen die heutigen karten noch nicht einmal voll aus was die...

Phone 01. Feb 2005

Naja wenn die bei Epic (oder andere) sich nur anpassen, kommen wir nie Vorwärts. Klar...

uNReaLix 29. Sep 2004

Ich versteh jetz zwar net, warum CS gameplay-technisch nicht absolute Elite sein soll...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /