• IT-Karriere:
  • Services:

DeepBurner Pro - Erweiterte Version der Brennsoftware

DeepBurner Pro mit Direkt-Kopierer, Backup-Tool und Fotoalbum-Funktion

Der Hersteller Astonsoft kündigte eine erweiterte Pro-Version der kostenlosen Windows-Brennsoftware DeepBurner an, die mit zusätzlichen Funktionen bestückt sein wird. Die dann kostenpflichtige Pro-Version bringt zusätzlich eine direkte Kopierfunktion, ein Backup-Werkzeug sowie das Erstellen von Fotoalben. Bis zum Ablauf der Beta-Phase der Pro-Fassung bietet der Hersteller die Software zu einem reduzierten Preis an.

Artikel veröffentlicht am ,

DeepBurner Pro umfasst die Funktionen der kostenlosen Variante DeepBurner, die Daten-CDs und -DVDs, Audio-CDs, ISO-Images sowie bootfähige Medien erstellt. Zusätzlich dazu gibt es eine Funktion, um Discs direkt 1:1 zu kopieren, und ein Backup-Werkzeug, um wichtige Daten auf CD oder DVD zu sichern. Außerdem kann die Pro-Version Fotoalben erstellen, die dann auf CD oder auch auf DVD gebannt werden können. Schließlich gehören auch Laufwerks- und Medieninformationen zum Leistungsumfang der kostenpflichtigen Ausführung.

Bei Bestellungen von DeepBurner Pro bietet Astonsoft einen Rabatt von 20 Prozent, so lange sich die Pro-Ausführung noch im Beta-Test befindet. Man erhält einen Registrierungsschlüssel dann für 15,96 US-Dollar statt des Normalpreises von 19,95 US-Dollar. Eine Lizenz umfasst kostenlose Updates für ein Jahr oder bis zum Erscheinen einer neuen Hauptversion der Windows-Software.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. EVGA RTX 3070 XC3 ULTRA GAMING für 664€, EVGA GeForce RTX 3080 FTW3 ULTRA GAMING für...
  2. 171,19€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Black P10 5TB für 98,56€, Snakebyte Gaming Seat Evo für 139,94€, Thrustmaster TX...
  4. 299,90€

Hacker Harry 23. Aug 2004

naja.... ganz so taufrisch iss die software ja nun nicht mehr. aber recht hast Du... das...

franky 23. Aug 2004

naja, für den Normalgebrauch reicht DeepBurner völlig aus, und bei dem alter der Software...

Hacker Harry 23. Aug 2004

hmm... erst gestern hat DeepBurner ne einfache sache nicht geregelt bekommen: ein 1,44 MB...

wurst 23. Aug 2004

Das werd ich mir mal anschauen. Ich war bisher mit Nero sehr zufrieden, aber was das Ding...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    •  /