Abo
  • Services:
Anzeige

DeepBurner Pro - Erweiterte Version der Brennsoftware

DeepBurner Pro mit Direkt-Kopierer, Backup-Tool und Fotoalbum-Funktion

Der Hersteller Astonsoft kündigte eine erweiterte Pro-Version der kostenlosen Windows-Brennsoftware DeepBurner an, die mit zusätzlichen Funktionen bestückt sein wird. Die dann kostenpflichtige Pro-Version bringt zusätzlich eine direkte Kopierfunktion, ein Backup-Werkzeug sowie das Erstellen von Fotoalben. Bis zum Ablauf der Beta-Phase der Pro-Fassung bietet der Hersteller die Software zu einem reduzierten Preis an.

DeepBurner Pro umfasst die Funktionen der kostenlosen Variante DeepBurner, die Daten-CDs und -DVDs, Audio-CDs, ISO-Images sowie bootfähige Medien erstellt. Zusätzlich dazu gibt es eine Funktion, um Discs direkt 1:1 zu kopieren, und ein Backup-Werkzeug, um wichtige Daten auf CD oder DVD zu sichern. Außerdem kann die Pro-Version Fotoalben erstellen, die dann auf CD oder auch auf DVD gebannt werden können. Schließlich gehören auch Laufwerks- und Medieninformationen zum Leistungsumfang der kostenpflichtigen Ausführung.

Anzeige

Bei Bestellungen von DeepBurner Pro bietet Astonsoft einen Rabatt von 20 Prozent, so lange sich die Pro-Ausführung noch im Beta-Test befindet. Man erhält einen Registrierungsschlüssel dann für 15,96 US-Dollar statt des Normalpreises von 19,95 US-Dollar. Eine Lizenz umfasst kostenlose Updates für ein Jahr oder bis zum Erscheinen einer neuen Hauptversion der Windows-Software.


eye home zur Startseite
Hacker Harry 23. Aug 2004

naja.... ganz so taufrisch iss die software ja nun nicht mehr. aber recht hast Du... das...

franky 23. Aug 2004

naja, für den Normalgebrauch reicht DeepBurner völlig aus, und bei dem alter der Software...

Hacker Harry 23. Aug 2004

hmm... erst gestern hat DeepBurner ne einfache sache nicht geregelt bekommen: ein 1,44 MB...

wurst 23. Aug 2004

Das werd ich mir mal anschauen. Ich war bisher mit Nero sehr zufrieden, aber was das Ding...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hamburg
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. über Nash direct GmbH, Stuttgart-Möhringen
  4. expert SE, Langenhagen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  2. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  3. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  4. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  5. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  6. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

  7. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen

  8. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  9. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  10. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Ja ja das KVR...

    Potrimpo | 14:29

  2. Re: Wieviel haette man gespart

    Gromran | 14:29

  3. Re: Das geht günstiger und schneller!

    Dwalinn | 14:28

  4. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    ChMu | 14:28

  5. Re: Subvention?

    oxybenzol | 14:28


  1. 12:50

  2. 12:35

  3. 12:00

  4. 11:47

  5. 11:25

  6. 10:56

  7. 10:40

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel