Abo
  • Services:

Vodafone startet speziellen Tarif für Telematik-Anwendungen

Monatlicher Basispreis von 9,28 Euro inklusive 1 Megabyte

Ob die Fernabfrage von Zählerständen oder die Fernsteuerung von Automaten - die Vernetzung von Maschinen per Mobilfunk nimmt zu. Der neue Tarif Vodafone-M2M soll auf die spezielle Charakteristik der Automatenkommunikation zugeschnitten sein und ist für die häufige Übertragung kleiner Datenmengen per GPRS ausgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Telematik untergliedert sich in mehrere Teilbereiche. Die derzeit wichtigsten davon sind die Verkehrstelematik, die Gebäudeautomatisierung (Facility Management) sowie E-Commerce beispielsweise über Automaten und die Telemedizin.

Stellenmarkt
  1. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Mit dem Vodafone-M2M-Tarif bietet Vodafone eine Datenkarte zu einem monatlichen Basispreis von 9,28 Euro (Brutto) inklusive eines Übertragungsvolumens von einem Megabyte für die Telemetriekommunikation. Abgerechnet wird in Kilobyte-Schritten je Verbindung bzw. je 24 Stunden. Jedes weitere Megabyte kostet 3,37 Euro.

Dazu kommt noch ein Roaming-Angebot für die westeuropäischen Vodafone-Partnernetze. Hier kostet die Übertragung eines 10 Kilobyte-Datenpaketes einheitlich nur 35 Cent.

Der Tarif wird ausschließlich über den Großkunden- und Mittelstandsvertrieb von Vodafone vermarktet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer DeathAdder Elite Destiny 2 Edition für 29€ statt 65,99€ im Vergleich und Razer...
  2. (u. a. LG OLED65W8PLA für 4.444€ statt 4.995€ im Vergleich)
  3. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)
  4. (u. a. WARHAMMER für 11,99€ und WARHAMMER II für 32,99€)

Gissmo 25. Aug 2004

Okay, danke dir für deine Erklärung. Zum Glück reicht für mein Anwendungsgebiet der E...

Ron Sommer 25. Aug 2004

Dein Handy hat zwar eine IP-Adresse, das stimmt, "sichtbar" im WWW ist aber nur die IP...

Gissmo 24. Aug 2004

Kann ich dir nicht sicher sagen.. da ich aber diese 2,5mb auch auf Internetsurfen...

Ron Sommer 24. Aug 2004

Mal abgesehen davon, dass die Preise nach wie vor recht happig sind sollte man nicht...

Captain COde 23. Aug 2004

Ja, die Zeiten wo man den Kunden mit Begriffen wie "NEU" "BUNT" "HIP" "COOL" das Geld aus...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /