Abo
  • Services:

Vodafone startet speziellen Tarif für Telematik-Anwendungen

Monatlicher Basispreis von 9,28 Euro inklusive 1 Megabyte

Ob die Fernabfrage von Zählerständen oder die Fernsteuerung von Automaten - die Vernetzung von Maschinen per Mobilfunk nimmt zu. Der neue Tarif Vodafone-M2M soll auf die spezielle Charakteristik der Automatenkommunikation zugeschnitten sein und ist für die häufige Übertragung kleiner Datenmengen per GPRS ausgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Telematik untergliedert sich in mehrere Teilbereiche. Die derzeit wichtigsten davon sind die Verkehrstelematik, die Gebäudeautomatisierung (Facility Management) sowie E-Commerce beispielsweise über Automaten und die Telemedizin.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  2. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt

Mit dem Vodafone-M2M-Tarif bietet Vodafone eine Datenkarte zu einem monatlichen Basispreis von 9,28 Euro (Brutto) inklusive eines Übertragungsvolumens von einem Megabyte für die Telemetriekommunikation. Abgerechnet wird in Kilobyte-Schritten je Verbindung bzw. je 24 Stunden. Jedes weitere Megabyte kostet 3,37 Euro.

Dazu kommt noch ein Roaming-Angebot für die westeuropäischen Vodafone-Partnernetze. Hier kostet die Übertragung eines 10 Kilobyte-Datenpaketes einheitlich nur 35 Cent.

Der Tarif wird ausschließlich über den Großkunden- und Mittelstandsvertrieb von Vodafone vermarktet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

Gissmo 25. Aug 2004

Okay, danke dir für deine Erklärung. Zum Glück reicht für mein Anwendungsgebiet der E...

Ron Sommer 25. Aug 2004

Dein Handy hat zwar eine IP-Adresse, das stimmt, "sichtbar" im WWW ist aber nur die IP...

Gissmo 24. Aug 2004

Kann ich dir nicht sicher sagen.. da ich aber diese 2,5mb auch auf Internetsurfen...

Ron Sommer 24. Aug 2004

Mal abgesehen davon, dass die Preise nach wie vor recht happig sind sollte man nicht...

Captain COde 23. Aug 2004

Ja, die Zeiten wo man den Kunden mit Begriffen wie "NEU" "BUNT" "HIP" "COOL" das Geld aus...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /