Vodafone startet speziellen Tarif für Telematik-Anwendungen

Monatlicher Basispreis von 9,28 Euro inklusive 1 Megabyte

Ob die Fernabfrage von Zählerständen oder die Fernsteuerung von Automaten - die Vernetzung von Maschinen per Mobilfunk nimmt zu. Der neue Tarif Vodafone-M2M soll auf die spezielle Charakteristik der Automatenkommunikation zugeschnitten sein und ist für die häufige Übertragung kleiner Datenmengen per GPRS ausgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Telematik untergliedert sich in mehrere Teilbereiche. Die derzeit wichtigsten davon sind die Verkehrstelematik, die Gebäudeautomatisierung (Facility Management) sowie E-Commerce beispielsweise über Automaten und die Telemedizin.

Stellenmarkt
  1. IT-Koordination und Teamleitung (w/m/d)
    Hochschule für Musik Freiburg i. Br., Freiburg
  2. IT Systemadministrator - Schwerpunkt: Citrix
    über grinnberg GmbH, Wiesbaden
Detailsuche

Mit dem Vodafone-M2M-Tarif bietet Vodafone eine Datenkarte zu einem monatlichen Basispreis von 9,28 Euro (Brutto) inklusive eines Übertragungsvolumens von einem Megabyte für die Telemetriekommunikation. Abgerechnet wird in Kilobyte-Schritten je Verbindung bzw. je 24 Stunden. Jedes weitere Megabyte kostet 3,37 Euro.

Dazu kommt noch ein Roaming-Angebot für die westeuropäischen Vodafone-Partnernetze. Hier kostet die Übertragung eines 10 Kilobyte-Datenpaketes einheitlich nur 35 Cent.

Der Tarif wird ausschließlich über den Großkunden- und Mittelstandsvertrieb von Vodafone vermarktet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gissmo 25. Aug 2004

Okay, danke dir für deine Erklärung. Zum Glück reicht für mein Anwendungsgebiet der E...

Ron Sommer 25. Aug 2004

Dein Handy hat zwar eine IP-Adresse, das stimmt, "sichtbar" im WWW ist aber nur die IP...

Gissmo 24. Aug 2004

Kann ich dir nicht sicher sagen.. da ich aber diese 2,5mb auch auf Internetsurfen...

Ron Sommer 24. Aug 2004

Mal abgesehen davon, dass die Preise nach wie vor recht happig sind sollte man nicht...

Captain COde 23. Aug 2004

Ja, die Zeiten wo man den Kunden mit Begriffen wie "NEU" "BUNT" "HIP" "COOL" das Geld aus...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /