• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Einsteigermodelle PowerShot A400 und A95 von Canon

Die ebenfalls neue PowerShot A95 ist als 5-Megapixel-Modell mit einer 3fach-Zoomoptik ausgerüstet, die einen Brennweitenbereich von 38 bis 114 mm bei F2.8 bis F4,9 abdeckt. Sie ersetzt die A80 und markiert damit das neue Top-Modell der A-Serie. Die Kamera ist mit einem klapp- und drehbaren 1,8-Zoll-LCD mit einer Auflösung von 118.000 Bildpunkten ausgestattet, mit der auch Über-Kopf-Aufnahmen oder Schnappschüsse aus der Hüfte möglich sind.

Canon PowerShot A95
Canon PowerShot A95
Stellenmarkt
  1. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching
  2. Universität Bielefeld, Bielefeld

Auch dieses Gerät ist mit Canons 9-Punkt-Autofocus ausgerüstet, der auf eine Zentralmessung umgestellt werden kann. Die Verschlussgeschwindigkeit liegt zwischen 15 und 1/2.000 Sekunde. Die Lichtempfindlichkeit kann automatisch oder manuell zwischen ISO 50 und 400 festgelegt werden.

Neben einigen Programmbelichtungsfunktionen gibt es eine Blenden- und Zeitvorwahl und einen manuell arbeitenden Modus, bei dem alle Parameter selbst bestimmt werden können. Der Weißabgleich erfolgt wahlweise automatisch, manuell oder anhand einiger Voreinstellungen.

Die Aufnahmegeschwindigkeit liegt bei 2 Bildern pro Sekunde für 14 Aufnahmen hintereinander oder bei 1,5 Bildern pro Sekunde für bis zu 17 Aufnahmen hintereinander. Der kleine Blitz erhellt die nähere Umgebung bis zu Entfernungen von 4,4 Metern im Weitwinkel- und 2,5 Metern im Telebereich. Gespeichert wird auf CompactFlash-Typ-I-Karten - von einer Microdrive-Kompatibilität ist aber keine Rede. Eine 32-MByte-Karte liegt bei.

Mit Strom wird die Kamera über vier AA-Batterien oder entsprechende Akkus versorgt. Sie wiegt ohne Akku und Speicherkarte 235 Gramm bei Abmessungen von 101 x 65 x 35 mm. Dazu kommen eine USB- und eine Videoschnittstelle. Für die Kamera wurden ein Unterwassergehäuse sowie ein Tele- und ein Weitwinkelkonverter angekündigt.

Die Canon PowerShot A95 soll ab September 2004 für 399,- Euro auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Neue Einsteigermodelle PowerShot A400 und A95 von Canon
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)

Da Hofi 20. Sep 2004

Ich hab mir die Canon PowerShot A400 gekauft. Für 149.- EUR. War im Elektrofachhandel im...

ShAoLiNH 26. Aug 2004

Ich bin ebenfalls begeistert von dem neuen Einsteigermodell. Zurzeit besitze ich eine...

camfan 21. Aug 2004

Die A400 besitzt zwar einen winzigen CCD von 1/3.2" Größe, macht aber im Gegensatz zur...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series S ausgepackt

Wir packen beide Konsolen aus und zeigen den Lieferumfang.

Xbox Series S ausgepackt Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    •  /