Abo
  • Services:

Canon S70 - 7 Megapixel auf kleinstem Raum

Canon PowerShot S70 mit 28 bis 100 mm Brennweite

Im vergangenen Jahr waren es die etwas größeren Digitalkameras mit 8-Megapixel-Auflösung, die nach und nach jeder Hersteller ins Programm nahm, nun sind es die 7-Megapixel-Kompaktkameras, die immer mehr Anbieter offerieren. Canon steigt mit der PowerShot S70 in den Ring, die ein 3,6fach-Zoomobjektiv beinhaltet, das auf eine Brennweite von 28 bis 100 mm bei F2.8 bis F5.3 kommt. Darüber hinaus setzt ein 4,1fach-Digitalzoom ein. Die Macro-Nahgrenze liegt bei 4 Zentimetern.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 1/1,8-Zoll-CCD-Sensor macht Aufnahmen bis zu 3.072 x 2.304 Pixeln Umfang. Die S70 erweitert damit das Sortiment, das bislang mit der 5-Megapixel-Kamera S60 endete, nach oben.

Inhalt:
  1. Canon S70 - 7 Megapixel auf kleinstem Raum
  2. Canon S70 - 7 Megapixel auf kleinstem Raum

Die S70 kommt in einem dunklen, metallicfarbenen Gehäuse, dessen verschiebbarer Objektivschutz gleichzeitig der Ein- und Ausschalter ist. Rückwärtig ist ein 1,8-Zoll-TFT-LCD mit einer Auflösung von 118.000 Pixeln angebracht. Die Kamera ist mit einem 9-Punkt-Autofocus ausgestattet und kann auch manuell scharf gestellt werden. Die Belichtungsmessung erfolgt über ein Mehrzonenfeld- oder eine Spot- bzw. mittenbetonte Integralmessung.

Canon PowerShot S70
Canon PowerShot S70

Die Lichtempfindlichkeit kann automatisch oder manuell zwischen ISO 50 und 400 festgelegt werden. Die Verschlussgeschwindigkeit rangiert zwischen 15 und 1/2.000 Sekunde, wobei man unterhalb von 1,3 Sekunden nur im manuellen oder Zeitvorwahlmodus kommt.

Neben einigen Programmbelichtungsfunktionen gibt es eine Blenden- und Zeitvorwahl und einen vollkommen manuell arbeitenden Modus, bei dem alle Parameter selbst bestimmt werden können. Der Weißabgleich erfolgt wahlweise automatisch oder anhand einiger Voreinstellungen. Ein manueller Abgleich ist ebenfalls möglich.

Canon S70 - 7 Megapixel auf kleinstem Raum 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 119,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

chillimili 01. Sep 2004

hello, ich hätte eine frage bezüglich den ganzen MP zeugs: nehmen wir an ich möchte meine...

doomster 21. Aug 2004

kaum, wenn man an die Verlustleistung von 10 Netzteilen denkt... (die zusätliche...

doomster 21. Aug 2004

..kommt nur drauf an, was man rendert. (Und wenn schon, dann 4500Mhz = 4,5Ghz.)

Muller 21. Aug 2004

Deine 10 450er fressen womöglich auch noch weniger Strom als ein/ zwei PC's mit 1-3 GHz ???

fip25 21. Aug 2004

Ich habe eine Powershot s30 und die reicht mir für alles. Genau wie Andreas Bertram schon...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /