Abo
  • IT-Karriere:

Traxdata: 16fach-DVD-Brenner mit Double-Layer-Unterstützung

Als Retail-Version mit Nero-Softwarepaket erhältlich

Traxdata bringt mit dem RW-3500 einen neuen IDE-Multiformatbrenner auf den Markt, der unter anderem auch DVD+R Double Layer mit 4facher Geschwindigkeit brennt. Geeignete DVD+/-R-Medien lassen sich mit bis zu 16facher Geschwindigkeit beschreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

CD-Scheiben werden mit 48x (CD-R) und 24x (CD-RW) gebrannt. Die Zugriffszeit für DVD-Medien liegt nach Herstellerangaben bei 140 Millisekunden, die Daten eines CD-Mediums sollen nach 120 Millisekunden bereitgestellt werden können. Der interne Cache-Speicher hat ein Volumen von 2 MByte.

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt, Raunheim
  2. BWI GmbH, Köln

Die unterstützten Formate sind DVD-ROM, DVD-R, DVD-RW, DVD+R, DVD+R DL, DVD+RW und DVD-Video sowie CD-ROM, CD-ROM XA, CD-Audio, CD Extra, CD Text, CD-I, CD-Bridge, Photo-CD, VideoCD und Hybrid CD.

Der Traxdata RW-3500 unterstützt die Brennmethoden DAO (Disc at Once), SAO (Session at Once), TAO (Track at Once) und Multisession. Das Laufwerk kann sowohl horizontal als auch vertikal angeordnet werden. Als Daten-Interface steht eine UltraDMA33-Schnittstelle zur Verfügung.

Traxdata stattet den RW-3500 mit einem Software-Paket von Nero aus: darunter Nero StartSmart, Nero Express 6, Nero Vision Express 2, Nero BackItUp, Nero ShowTime und Nero Recode. Mit diesen Software-Komponenten lassen sich nicht nur CDs und DVDs erstellen, sondern auch Videos aufnehmen, bearbeiten, animieren und abspielen. Dazu kann man Backups seiner Dateien und Laufwerke erstellen, Diashows entwerfen oder DVDs rippen.

Das interne IDE-Multi-Format-Laufwerk RW-3500 soll ab Ende August 2004 für 111,-Euro erhältlich sein. Im Lieferumfang sind ein IDE- und Audio-Kabel, Befestigungskit sowie das Traxdata-Software-Paket enthalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107€ (Bestpreis!)
  2. 47,99€
  3. 127,99€ (Bestpreis!)

halo 23. Aug 2004

Hallo, hab grad nen Artikel zu dem neuen Sony gelesen und dann zum Thread nen post...

T-Man 21. Aug 2004

Na prima - dann warte ich gleich auf BluRay. Ein DVD+RW ohne DL macht für mich keinen...

Torsten 20. Aug 2004

Double Layer bei Rewritables wird vermutlich gar nicht kommen. Ich habe gelesen, daß nur...

T-Man 20. Aug 2004

Der Brenner macht doch keinen Sinn, solange er nicht auch das DVD+RW DL Format...

Traveller72 20. Aug 2004

Ich glaube eher bei NEC. Die Übereinstimmung bei der Modellnummerierung kommt nicht von...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2080 Super - Test

Mit der Geforce RTX 2080 Super legt Nvidia die Geforce RTX 2080 als leicht schnellere Version auf.

Geforce RTX 2080 Super - Test Video aufrufen
iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    •  /