• IT-Karriere:
  • Services:

Nintendo: Erste Details zum Gamecube 2?

Patent auf enge Verzahnung von Spielekonsole, TV und Internet

Der Konsolenhersteller Nintendo bekam jetzt in den USA ein Patent zugesprochen, das eine erweiterbare Spielekonsole beschreibt, bei der auch Fernsehen und Internet integriert sind. Nutzer sollen so während des Spielens, Surfens oder Chattens auf dem gleichen Bildschirm fernsehen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Patent Nr. 6,769,989 beschreibt eine Spielekonsole, die um Kommunikations- und Speichermöglichkeiten wie Modem und Festplatte erweitert wurde sowie ein Zusatzgerät, das einen TV-Tuner enthält und an das System angeschlossen werden kann. Damit soll es dann über eine Bild-in-Bild-Funktion möglich werden, Fernsehbilder in die Darstellungen der Konsole einzublenden. So sollen Nutzer auch beim Spielen das aktuelle Fernsehprogramm im Auge behalten können.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Das gilt nicht nur für Spiele - auch beim Surfen im Internet soll das Fernsehsignal so eingebettet werden können. Über die Festplatte wird das Herunterladen ganzer Spiele ermöglicht.

Das Patent hat Nintendo im April 2003 angemeldet und am 4. August 2004 zugesprochen bekommen. Ob eine entsprechende Bild-in-Bild-Technik im geplanten Gamecube-Nachfolger zum Einsatz kommt, der 2005/2006 auf den Markt kommen soll, oder ob evtl. ein Zusatzgerät für den Gamecube geplant ist, bleibt aber unklar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,99€ (Vergleichspreis 105,98€)
  2. 34,90€ (Vergleichspreis 44,85€)
  3. 25€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 40€
  4. 18€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Vergleichspreis 35,99€

Miha 01. Jan 2005

ich vermute mal schon - die Graphik scheint sich ja nicht sonderlich weiter zu...

Specialist 29. Dez 2004

Hallo ich hätte eine Frage!!!!! Und Zwar kann man auf Gamecube 2 eigentlich uach...

Edi 29. Nov 2004

1.Gamecube hat in meinen Augen die beste Grafik.Nur schon die Resi Games hauen einen vom...

Edi 29. Nov 2004

1.Gamecube hat in meinen Augen die beste Grafik.Nur schon die Resi Games hauen einen vom...

Gogeta 24. Nov 2004

Naja... Der brenner könnte schon drauf sein... Natürlich ein "selbst integriertes von...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /