Abo
  • Services:

Verzögert sich Sonys Spiele-Handheld weiter?

PlayStation Portable nicht vor dem zweiten Quartal 2005 in den USA und Europa

Sonys Spiele-Handheld PSP soll eigentlich im Frühjahr 2005 in Nordamerika und auch Europa auf den Markt kommen. Doch offenbar könnte sich der Verkaufsstart der Konsole weiter verzögern, berichtet CNN Money unter Berufung auf Activision-Chef Bobby Kotick.

Artikel veröffentlicht am ,

Kotick habe gegenüber Investoren angekündigt, er erwartet den Start des PSP nicht vor dem zweiten Quartal 2005. Sony dementiert aber weitere Verzögerungen bei der Einführung des PSP gegenüber CNN Money. In Japan soll das Gerät weiterhin zum Weihnachtsgeschäft 2004 auf den Markt kommen.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. RADIO-LOG, Passau

Auch ist unklar, zu welchem Preis das Gerät auf den Markt kommen soll. CNN Money spricht unter Berufung auf Analysten von einem Preis zwischen 199,- und 349,- US-Dollar, Atari-Chef Bruno Bonnell hatte im Juni aber Gerüchte genährt, die PSP könne auch rund 500,- US-Dollar kosten.

Die PSP wird einen 16:9-Bildschirm mit 480 x 272 Pixeln beinhalten und unter anderem WLAN-fähig sein. Außerdem ist eine Infrarot-Sende-Empfangseinheit eingebaut. Der Hautspeicher der Spielekonsole soll bei 32 MByte und der eingebaute DRAM-Speicher bei 4 MByte liegen. Als Speichermedium kommen so genannte UMD-Discs zum Einsatz, die im Durchmesser 60 mm messen und bis zu 1,8 GByte Daten speichern können. Sie sollen außer Spielen auch andere digitale Unterhaltungsmedien wie Musikvideos, Filme und Sportprogramme beinhalten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

Angel 23. Aug 2004

Bezweifle ich. Die MD gab es ueber 10 Jahre lang, eine Lebensdauer von nur 2 Jahren fuer...

core2 19. Aug 2004

Ist die UMD, die Maße stimmen ja irgendwie für eine MD (in der Hülle innen) Nachfolger...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /