Abo
  • Services:

Google ist rund 19 Milliarden US-Dollar wert (Update)

Aktien von Google kosten 95,- US-Dollar

Google hat den Ausgabepreis für seine Aktien jetzt auf 85,- US-Dollar und damit am unteren Ende der deutlich reduzierten Preisspanne festgesetzt. Insgesamt werden 19,6 Millionen Aktien ausgegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Alteigentümer verkaufen dabei nur noch 5,46 Millionen Aktien, 14,14 Millionen Aktien werden neu ausgegeben. Bei dem gesetzten Ausgabepreis von 85,- US-Dollar sammelt Google damit rund 1,66 Milliarden US-Dollar durch den Börsengang ein.

Insgesamt wird das Unternehmen mit rund 19 Milliarden US-Dollar bewertet. Als Konsortialführer ist Morgan Stanley tätig.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 93,85€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...
  3. (u. a. Resident Evil 7 biohazard für 14,99€, Dungeons 3 für 13,99€, Tom Clancy's Ghost Recon...

Adriatic 21. Sep 2004

Hi Muad'dib, der Wert eines Unternehmens ist nicht gleichzusetzen mit der Anzahl der...

Muad'dib 20. Aug 2004

Ähhhh: 19.6 Mio x USD 85.- = 1.666 Mia USD (und nicht 19) Danach fällt die Aktie ziemlich...

jaja 20. Aug 2004

IMO haben die Amis absolut nichts dazugelernt ...

peter 19. Aug 2004

Mathematik ist nicht Eure Stärke!

driehm 19. Aug 2004

tjo, 1 milliarde umsatz/jahr, 100 mio gewinn. und 2000+ mitarbeiter ist nicht so wenig...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /