Abo
  • Services:

Canon bringt neue Tintenstrahldrucker für den Büroeinsatz

Business-Inkjet-Modelle BIJ1300 und BIJ2300 sollen kostengünstig nutzbar sein

Mit den Modellen BIJ1300 und BIJ2300 präsentiert Canon die neue Generation seiner Office-Tintenstrahldrucker. Die Canon-Drucker im A4- beziehungsweise A3+-Format sollen Ausgabegeschwindigkeiten von bis zu 20 A4-Seiten im Schwarz-Weiß- und Farbe-Druck pro Minute erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte erreichen bis zu 2.400 x 1.200 dpi und arbeiten mit separaten Tintenpatronen für die einzelnen Farben. Bei einer fünfprozentigen Flächendeckung sollen rund 2.800 A4-Seiten Schwarz und rund 3.400 A4-Seiten je Farbe produziert werden können. Die Seitenpreise sollen deutlich unter denen vergleichbarer Tintenstrahl- und Laserdrucker liegen.

Canon BIJ1300
Canon BIJ1300
Stellenmarkt
  1. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen
  2. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart

Beide Drucker sind Windows- und Mac-kompatibel, verfügen über einen USB-2.0-Anschluss und optionale Fast-Ethernet-Netzwerkkarten gibt es auch. Das A4-Modell BIJ1300 verfügt über 16 MByte RAM, das A3+-Modell über 24 MByte RAM.

Beide Drucker verfügen standardmäßig über eine Papierkapazität von 350 Blatt und können beim BIJ1300 optional auf bis zu 1.350 Blatt aus maximal vier Papierzuführungen mit Grammaturen bis 105 Gramm pro Quadratmeter, beim BIJ2300 auf bis zu 600 Blatt aus maximal drei Papierzuführungen mit Grammaturen bis 157 Gramm pro Quadratmeter aufgestockt werden.

Die Drucker sollen ab sofort erhältlich sein. Der Canon BIJ1300 wird für rund 695,- Euro und der BIJ2300 für 1.043,- Euro angeboten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,99€
  2. bei ubisoft.com
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Stefan 20. Aug 2004

Ein Anruf bei der Canon Hotline verursachte dort nur Fragezeichen. Golem schreibt: "Die...


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

      •  /