Abo
  • Services:

Essbare Tinte zum Bedrucken von Foto-Torten

Für Canon-Fotodrucker konzipiert

Der MeiCom Backservice aus Meißen bietet für eine Reihe von Canon-Tintenstrahldruckern Patronen mit essbaren Farben, die passenden Oblaten und Fondant-Papiere an, womit jeder berufliche und private Backkünstler seinen Kreationen einen interessanten Touch verpassen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Zusammen mit dem Drucker kann man so beispielsweise die Tortenaufleger für Foto-Torten ausdrucken. Die bisher auf dem Markt angebotene essbare Tinte ist meist nur Lebensmittelfarbe bzw. essbare Tinte ohne ISEGA-Zertifikat, die vom Kunden in eine leer gedruckte Originalpatrone eingefüllt werden muss.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart

Das Drucken mit Lebensmittelfarbe ist nicht so farbintensiv und kann die Düsen des Druckers verkleben, was mit der MeiCom-Tinte nicht passieren soll. Die Edible Ink wird in eine unbenutzte Tintenpatrone BCI-3 gefüllt und kann so mit einem handelsüblichen Canon-Drucker aufs Papier (Dekor-, Fondant- oder Oblatenpapier) gebracht werden.

Eine Farbpatrone (blau, rot oder gelb) kostet 15,- Euro, während die schwarze Patrone mit 18,- Euro zu Buche schlägt. Die Patronen sind im Canon BCI 3000, 6000, 6100, 6200, 6200S, 6500, S400, S400X, S450, S4500, S500, S500, S520, S520X, S530D, S600, S630, S6300, S750,1550, i560, i850 und J6500 einsetzbar.

Dekorpapier im Format 190 x 250 mm (24 Blatt) kostet 48,- Euro, während man für Fondantpapier im A4-Format (20 Blatt) 48,- Euro hinlegen muss. Oblatenpapier im A4-Format (25 Blatt) ist für 12,- Euro zu haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,40€
  2. 4,00€
  3. 4,99€

segen 31. Jul 2009

an PCB: Typisch (Computer-)Bild-Leser... Keine Ahnung von nix, wahrscheinlich zu blöd...

Andreas Wagner 19. Mai 2007

Suche Drucker für essbare Tinte

berit kortlueke 09. Mai 2007

Hallo** ich habe eine kleine agentur, die hochzeiten und andere festlichkeiten...

Lebensmitteldru... 29. Apr 2005

Einfach mal unter www.lebensmitteldruck.de schauen oder Bilder per Email unter info...

Steinert 17. Apr 2005

Die sind doch nicht preiswerter das sind Netto Preise ausserdem habe ich bei den auch...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

    •  /