• IT-Karriere:
  • Services:

Yakumo Mega-Image 84D mit 8fach optischem Zoom für 250 Euro

Brennweite von 39,88 bis 319 mm

Mit der neuen Mega-Image 84 D bringt Yakumo eine 4,1-Megapixel-Kamera auf den Markt, in die ein 8fach-Zoom eingebaut ist und damit eine Brennweite von 39,88 bis 319 mm (bezogen auf das Kleinbildformat) realisiert. Die Kamera steckt in einem typischen Superzoom-Gehäuse mit dominantem Objektivvorbau.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Blende kann im Weitwinkel von F2,8 bis F 5,58 und im Telebereich von F3,41 bis F6,82 justiert werden. Der CCD-Sensor ermöglicht Bilder mit einer maximalen Auflösung von 3.264 x 2.448 Pixeln.

Yakumo Mega-Image 84D
Yakumo Mega-Image 84D
Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. SySS GmbH, Tübingen

Die Kamera erlaubt mittels einer Programmautomatik und einigen Voreinstellungen für unterschiedliche Aufnahmesituationen und der Möglichkeit des manuellen Weißabgleichs Eingriffe in das Bildergebnis. Zum TFT-Rückteil der Kamera gibt es keinerlei Angaben.

Die Verschlusszeiten rangieren zwischen 16 und 1/2000 Sekunde. Der eingebaute Blitz ist ausklappbar und bietet einen Vorblitz zur Vermeidung des Rote-Augen-Effektes. Auch eine Videoclip- sowie Selbstauslöser-Funktion gehören zur Ausstattung der Kamera.

Die mit einem internen 16-MByte-Speicher ausgestattete Kamera kann mit bis zu 512-MByte-SD- oder MM-Karten aufgerüstet werden. Eine USB-2.0-Schnittstelle sorgt für den Transfer von Fotos und Videoclips auf den PC. Für die Nachbearbeitung sind die Ulead-Softwareprogramme Photo Explorer 8.0 SE, Video Studio 7.0 SE und Cool 360 beigefügt, die das Zusammenstellen von Alben und das Bearbeiten von Fotos ermöglichen.

Im Lieferumfang enthalten sind vier AA-Batterien, ein USB- und ein Videokabel sowie eine Objektivabdeckung, eine Handschlaufe, ein Handbuch und eine CD mit der Software und Treibern.

Die Mega-Image 84 D soll für 249,- Euro ab Anfang September 2004 in den Handel kommen. Das Gewicht und die Maße wurden nicht angegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Transformers 1-4 und Die Tribute von Panem - The Hunger Games 4K für je 12€ und Football...
  2. (u. a. Seagate Expansion Desktop 6 TB/8 TB für 99€/129€ und Seagate Expansion Portable 5 TB...
  3. ab 32,99€/ Season Pass 17,49€

Wenzel 29. Aug 2004

Also hier ein bequemer link: www.photopost.cz/pp4autor_portfolio.php?id=8513

Wenzel 29. Aug 2004

Dieses Gerät kenne ich zwar nicht, aber seit Januar 04 besitze ich Yakumo MI-47. Das...

Indiana 19. Aug 2004

Gibts wo Bilder die mit der Cam gemacht sind? Würde mich mal interessieren ob die...

noch ein Flo 19. Aug 2004

Immer dieses aggressiven Worte ... ich hab doch nix getan :-( Pseudo-professionell ist...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /